Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Irak: Dutzende Tote bei zwei Anschlägen

Bei zwei Anschlägen im Irak sind mindestens 28 Menschen getötet worden. Zu der Attacke in der Hauptstadt Bagdad bekannte sich der "Islamische Staat". Die Terroristen soll in einem Einkaufszentrum zudem Geiseln genommen haben.

Dutzende Menschen sind am Montag bei einer Anschlagsserie im Irak ums Leben gekommen. Im Osten der Hauptstadt Bagdad sind bei der Explosion einer Autobombe und anschließenden Gefechten nahe einer Einkaufsmeile mindestens acht Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Das teilte ein Mitarbeiter des Innenministeriums mit.

Drei Angreifer, die nach Augenzeugenberichten Sprengstoffgürtel trugen, hätten das Einkaufszentrum gestürmt. Eine Sicherheitsquelle berichtete, die Angreifer hätten zwischenzeitlich 40 Geiseln genommen. Die Lage sei übereinstimmenden Berichten zufolge unter Kontrolle, die Angreifer seien tot.

In einer zunächst nicht verifizierbaren Stellungnahme im Internet bekannte sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) zu der Tat. In der Botschaft ist von insgesamt vier Attentätern die Rede - bei dem vierten Angreifer könnte es sich um einen Selbstmordattentäter handeln, der im explodierenden Auto gesessen hatte. Der IS kontrolliert große Teile im Norden und Westen des Landes, geriet zuletzt aber wegen Gebietsverlusten in die Defensive.

Weiterer schwerer Anschlag nordöstlich von Bagdad

Wenig später wurden bei einem Doppelanschlag auf ein Café in Mukdadija, etwa 90 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bagdad, mindestens 20 Menschen getötet und Dutzende verletzt. Zunächst war in dem Kaffeehaus eine Bombe explodiert, teilte die Polizei am Abend mit. Als sich Helfer vor dem Anschlagsort versammelt hätten, habe sich dort ein Selbstmordattentäter in einem Auto in die Luft gesprengt.

Anschließend hätten Schiiten mehrere Häuser von Sunniten und eine Moschee in Brand gesteckt, teilte die Polizei mit. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Doppelanschlag. Die Provinz Dijala, in der Mukdadijah liegt, sei vor einem Jahr vom IS "befreit" worden, teilte ein irakischer Armeeoffizier mit, die Angriffe von Dschihadisten dauerten aber an.

sun/AFP/Reuters/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 434.128 km²

Bevölkerung: 37,548 Mio.

Hauptstadt: Bagdad

Staatsoberhaupt: Fuad Masum

Regierungschef: Haidar al-Abadi

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: