Terror in Istanbul Opfer sollen in Deutschland obduziert werden

Nach dem Bombenattentat in Istanbul sollen die Leichen der deutschen Opfer in die Bundesrepublik überführt werden. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Bundesanwaltschaft entschieden, die Obduktionen in Deutschland durchführen zu lassen.

Blaue Moschee in Istanbul: Zehn Deutsche bei Attentat gestorben
AP

Blaue Moschee in Istanbul: Zehn Deutsche bei Attentat gestorben

Von und


Nach dem verheerenden Sprengstoffanschlag im Istanbuler Stadtteil Sultanahmet sollen die Leichname der zehn getöteten Deutschen am Freitag oder Samstag in die Bundesrepublik überführt werden. Nach Informationen des SPIEGEL ist geplant, die sterblichen Überreste mit einer Maschine der Luftwaffe nach Deutschland auszufliegen.

Dort sollen sie mit einer schlichten Trauerzeremonie empfangen werden. Zuvor hatte die Bundesanwaltschaft entschieden, die gerichtsmedizinischen Untersuchungen der Toten in Deutschland durchzuführen.

Die sogenannte Identifizierungskommission des Bundeskriminalamts (BKA), die eigentlich standardmäßig nach Unglücken oder Anschlägen mit deutschen Opfern ins Ausland entsandt wird, soll daher nun in Deutschland tätig werden. Nach Informationen des SPIEGEL hatte das BKA den türkischen Behörden einen Einsatz der Truppe vor Ort angeboten, den Ankara jedoch nicht angenommen hatte. Das BKA entsandte gleichwohl vier Verbindungsbeamte nach Istanbul.

Nach offiziellen Angaben hatte sich am Dienstag ein 28-jähriger Syrer im Herzen der Istanbuler Altstadt vor einer deutschen Reisegruppe in die Luft gesprengt und zehn Bundesbürger mit in den Tod gerissen. Sieben weitere Deutsche wurden verletzt.

Der Attentäter war türkischen Angaben zufolge Anhänger der Terrormiliz "Islamischen Staat" (IS). Für die deutschen Sicherheitsbehörden steht eine Verantwortung der IS-Miliz bislang noch nicht eindeutig fest. Das türkische Innenministerium nahm seit Dienstag sieben Verdächtige in Gewahrsam.

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.