Terrorverdacht Türkei stoppt mutmaßlichen IS-Attentäter

Türkische Sicherheitskräfte haben angeblich einen mutmaßlichen Selbstmordattentäter des IS aufgehalten. Er habe eine vorbereitete Bombe bei sich getragen.


Der Verdächtige soll zu einer Gruppe von zehn Terroristen des "Islamischen Staats" (IS) gehört haben, die versuchten, illegal von Syrien aus einzureisen: Türkische Sicherheitskräfte haben einen mutmaßlichen Selbstmordattentäter gestoppt. Das meldeten die Nachrichtenagenturen Anadolu und DHA am Dienstag übereinstimmend.

Der Mann habe eine zur Detonation vorbereitete Bombe bei sich getragen. Zuletzt hatte sich am Samstag ein Selbstmordattentäter in Istanbul in die Luft gesprengt und vier Menschen mit in den Tod gerissen. Die Regierung macht den IS für die Tat verantwortlich.

als/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.