Terrorismus Türkische Polizei fasst mutmaßlichen Islamisten

In der Türkei ist ein weltweit gesuchter mutmaßlicher Islamist festgenommen worden. Der aus Deutschland stammende Mann soll Mitglied der Terrororganisation Islamische Dschihad Union gewesen sein - außerdem war er ein enger Kampfgefährte des getöteten Extremisten Eric Breininger.


Karlsruhe - Die Sicherheitskräfte in der Türkei haben den aus Deutschland stammenden mutmaßlichen Islamisten Houssain al-Malla festgesetzt. Dies hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe bestätigt. Nach dem Mann werde seit 2008 international gefahndet.

Der 26 Jahre alte, staatenlose al-Malla wird dringend verdächtig, sich im Herbst 2007 im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet der terroristischen Islamische Dschihad Union (IJU) angeschlossen zu haben.

Al-Malla war ein Freund des Saarländer Islamisten Eric Breininger, der im Frühjahr vergangenen Jahres von pakistanischen Sicherheitskräften getötet wurde. In Breiningers posthum veröffentlichen Memoiren berichtet der Saarländer, dass sein Freund die IJU schon kurz nach der Ankunft ohne Angabe von Gründen wieder verlassen hatte. Die Annahme der deutschen Sicherheitsbehörden, die beiden Freunde seien bis dahin über zusammen gewesen unterwegs gewesen, war damit hinfällig. Ob al-Malla sich damals vom militanten Dschihad lossagte oder sich einer anderen Gruppe anschloss, ist unklar. Al-Malla hatte an der Radikalisierung Breiningers aber mutmaßlich Anteil.

Die Bundesanwaltschaft hat nach Angaben ihres Sprechers bei den türkischen Justizbehörden beantragt, den Mann "zur Sicherung der Auslieferung" vorläufig in Haft zu nehmen. Ein solcher Antrag wird normalerweise gestellt, wenn später auch die Auslieferung beantragt werden soll.

Die Festnahme in der Türkei erfolgte allerdings nicht auf ein Ersuchen der Bundesanwaltschaft hin. Hintergrund soll möglicherweise eine passrechtliche Angelegenheit gewesen sein.

kgp/yas/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.