Thailand Kronprinz offiziell zum König ernannt

Er genießt nicht den Rückhalt wie sein verstorbener Vater Bhumibol und fiel mehrfach durch Skandale auf. Jetzt hat Kronprinz Maha Vajiralongkorn die Nachfolge angetreten.

Maha Vajiralongkorn
DPA

Maha Vajiralongkorn


Vor sieben Wochen starb Thailands König Bhumibol, nachdem er das Land 70 Jahre regiert hatte. Nun ist sein Sohn Maha Vajiralongkorn offiziell zum Thronfolger ernannt worden. Die vom Fernsehen aufgezeichnete Zeremonie zeigte eine einfachen Audienz des neuen Königs für Vertreter der Militärregierung. Die feierlich Krönung findet erst nach der Trauerperiode für den verstorbenen König statt.

Bereits am Dienstag hatte der Parlamentspräsident den Kronprinzen in einer live im Fernsehen übertragenen Sitzung formell eingeladen, den Thron zu besteigen.

Bhumibol war der neunte König der Chakri-Dynastie und hieß formal König Rama IX. Er war nach mehr als sieben Jahrzehnten Regentschaft im Alter von 88 Jahren gestorben. Eigentlich hätte der neue König am gleichen Tag proklamiert werden sollen. Vajiralongkorn ließ aber über Putschführer und Regierungschef Prayut Chan-o-cha überraschend ausrichten, er wolle erst trauern. Seit dem Tod des Königs fungierte der Vorsitzende des Kronrats, Prem Tinsulanonda, als Regent.

Der Tod von Bhumibol löst Unsicherheit in dem Land aus: Schließlich war der König während seiner Regentschaft die einigende Instanz in einem Land, das immer wieder von Unruhen und Putschen erschüttert wird. Während seiner Amtszeit erlebte er mehr als 15 erfolgreiche oder gescheiterte Putsche mit, unterschrieb mindestens ebenso viele Verfassungen und ernannte Dutzende neue Regierungschefs. Auf ihn jedoch konnten sich sogar die verfeindeten Lager als Respektsperson einigen.

Der 64-jährige Vajiralongkorn wird künftig mit dem Titel König Rama X. bezeichnet. Der einzige Sohn des Königs hat eine lange Militärkarriere hinter sich und steht im Rang eines Admirals und Generalobersten. Er ist ausgebildeter Pilot und fliegt seine Boeing 737 meistens selbst.

Nach dem Tod seines Vaters und den ersten Trauerriten in Bangkok war Vajiralongkorn nach Deutschland geflogen. Er verbringt viel Zeit in Bayern, weil sein jüngster Sohn dort zur Schule geht. Von der Mutter des Prinzen ist er geschieden.

Thailand hat zwar eine konstitutionelle Monarchie, doch spielt das Königshaus eine wichtige politische Rolle. Die Regierung konsultiert den Monarchen und den Kronrat und richtet sich stets nach deren Wünschen.

mho/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.