Großbritannien Polizei vereitelte offenbar Anschlag auf Theresa May

Die britischen Geheimdienste konnten in diesem Jahr neun Terrorattacken im Land vereiteln - darunter laut einem Medienbericht offenbar auch ein Attentat auf Premierministerin May.

Theresa May
REUTERS

Theresa May


Die Sicherheitsbehörden in Großbritannien haben in den vergangenen zwölf Monaten eine Reihe von Terroranschlägen verhindert, darunter nach Medienberichten möglicherweise auch ein Attentat gegen Premierministerin Theresa May. Das berichtete der Sender Sky News in der Nacht zum Mittwoch unter Berufung auf eigene Recherchen. Auch die "Times" schreibt von einem vereitelten Anschlag auf May, die Zeitung beruft sich dabei auf namentlich nicht genannte Quellen.

Der Plan sah nach diesen Berichten vor, Sprengstoff vor der Downing Street zu zünden und in dem anschließenden Durcheinander gezielt May anzugreifen und zu töten. Übereinstimmend berichteten die beiden Medien sowie der Sender BBC, dass zwei Männer festgenommen worden seien und am Mittwoch dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden sollten. Eine offizielle Stellungnahme der Behörden zu den Medienberichten liegt bisher nicht vor.

Stunden zuvor hatte Andrew Parker, Chef des Inlandsgeheimdiensts MI5, dem Londoner Kabinett berichtet, dass seit März dieses Jahres insgesamt neun Terrorattacken im Land verhindert worden seien. Details dazu nannte er jedoch nicht. Großbritannien ist in diesem Jahr bereits fünfmal Ziel von Terroranschlägen in London und Manchester geworden. Insgesamt kamen dabei 36 Menschen ums Leben.

Parker hatte vor wenigen Wochen in einer Rede betont, dass die Gefahr durch islamistische Terroristen so groß wie nie zuvor sei. Es gebe einen "dramatischen Anstieg an Bedrohungen" in Großbritannien. Der Inlandsgeheimdienst führt derzeit mehr als 500 Ermittlungen durch, die rund 3000 Extremisten betreffen.

aar/dpa/Reuters

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.