Türkei Deutscher Demirci in Hochsicherheitsgefängnis Silivri verlegt

Der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci sitzt wegen Terrorverdachts in türkischer Haft. Nun wurde er nach SPIEGEL-Informationen ins Hochsicherheitsgefängnis in Silivri gesperrt - wo auch Deniz Yücel einsaß.

Gefängniskomplex Silivri
REUTERS

Gefängniskomplex Silivri

Von , Istanbul


Noch vor wenigen Jahren bestand der Hochsicherheitstrakt in Silivri bei Istanbul aus einigen wenigen Betonbauten. Inzwischen ist die Haftanstalt zu Europas größtem Gefängniskomplex angewachsen. Die türkische Regierung hält in Silivri ihre vermeintlich schlimmsten Feinde gefangen: Oppositionspolitiker, Journalisten, Offiziere, die angeblich am Putschversuch vom 15. Juli 2016 beteiligt waren. Der Journalist Deniz Yücel saß fast ein Jahr lang in Silivri in Haft, ehe er im Februar freigelassen wurde.

Nun wurde auch der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci nach Silivri gebracht. Demirci war am Freitag vor einer Woche während eines Kurzurlaubs in Istanbul festgenommen worden. Die Behörden werfen ihm vor, Mitglied in der Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei (MLKP) zu sein, die vom türkischen Staat als Terrororganisation eingestuft wird.

Am Dienstag verhängte ein Istanbuler Gericht Untersuchungshaft gegen ihn. Noch am selben Tag wurde er ins Istanbuler Gefängnis Metris gebracht. Seit Mittwoch befindet er sich nach Angaben seiner Anwältin in Silivri. In der Türkei kann sich die Untersuchungshaft über mehrere Jahre erstrecken.

Demirci, 33 Jahre alt, hat als Berater für einen Verein in Nordrhein-Westfalen gearbeitet, der sich um Migranten kümmert, und nebenbei für die linke Nachrichtenagentur Etha gearbeitet, für die auch die Journalistin Mesale Tolu geschrieben hat.

Silivri aus der Luft
DPA/ Ministry Of Justice

Silivri aus der Luft

Demirci war am 7. April in die Türkei eingereist. Die Umstände seiner Festnahme deuten darauf hin, dass ihn die türkischen Behörden erst seit Kurzem auf dem Schirm hatten. Demirci ist in Istanbul nicht gemeldet, die Polizei muss seinen Aufenthaltsort auf eine andere Weise in Erfahrung gebracht haben.

Das Auswärtige Amt konnte bislang nicht mit Demirci sprechen, ist aber mit dessen Anwältin und Familie in Kontakt.



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.