PKK-Hochburg Ex-Bürgermeisterin von Cizre festgenommen

Eineinhalb Jahre lang war Leyla Imret Bürgermeisterin der umkämpften türkischen Stadt Cizre. Dann wurde sie ihres Amtes enthoben, die Staatsanwaltschaft ermittelte. Nun sitzt die Politikerin aus Osterholz-Scharmbeck erneut in Haft.

Ex-Bürgermeisterin Imret: Umstände der Festnahme noch unklar
DPA

Ex-Bürgermeisterin Imret: Umstände der Festnahme noch unklar


Die in Deutschland aufgewachsene türkische Lokalpolitikerin Leyla Imret ist zum zweiten Mal binnen weniger Monate in der umkämpften Stadt Cizre festgenommen worden. Das bestätigte der Anwalt der ehemaligen Bürgermeisterin der PKK-Hochburg. Die genauen Umstände der Festnahme waren zunächst unklar.

Das türkische Innenministerium hatte Imret im September während einer neuntägigen Ausgangssperre in Cizre ihres Amtes enthoben. Sie ist Mitglied der Partei DBP, dem lokalen Ableger der im Parlament vertretenen prokurdischen Partei HDP.

Später ermittelte die Staatsanwaltschaft in Cizre gegen sie. Die Behörde warf Imret "Anstachelung zum bewaffneten Aufstand" und "Terrorpropaganda" vor. Sie selbst sprach gegenüber SPIEGEL ONLINE davon, dass sie Dutzende Morddrohungen erhalte und sich womöglich in Sicherheit bringen müsse.

Die Armee geht seit Wochen im Südosten der Türkei gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vor. Sicherheitskräfte liefern sich regelmäßig Gefechte mit der PKK-Jugendorganisation YDG-H. Die türkischen Streitkräfte teilten am Freitag mit, man habe am Vortag 26 PKK-Kämpfer in den Provinzen Diyarbakir, Sirnak und Van getötet.

Fotostrecke

6  Bilder
Cizre: Kampf zwischen Kurden und türkischem Staat

brk/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.