Inhaftierter Menschenrechtsaktivist Türkei verlegt Peter Steudtner in Yücels Gefängnis

Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner sitzt in der Türkei in Untersuchungshaft. Nun haben ihn die Behörden verlegt - in die gleiche Haftanstalt, in der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel sitzt.

Peter Steudtner (Archiv)
DPA/ TurkeyRelease Germany

Peter Steudtner (Archiv)


Nach zwei Wochen Untersuchungshaft in der Türkei ist der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in ein neues Gefängnis verlegt worden. Die Behörden brachten ihn und einen schwedischen Kollegen am Dienstag von Istanbul in die rund 80 Kilometer westlich gelegene Haftanstalt in Silivri. Das sagte Murat Boduroglu, ein Rechtsanwalt des Kanzleiteams, das die beiden Aktivisten vertritt.

Steudtner war am 5. Juli bei einem Seminar in Istanbul zusammen mit weiteren Aktivisten festgenommen worden. Gegen acht der insgesamt zehn Beschuldigten wurde danach Untersuchungshaft verhängt. Darunter ist auch die Landesdirektorin von Amnesty International.

Den Menschenrechtlern wird von der Staatsanwaltschaft Unterstützung einer Terrororganisation vorgeworfen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat sie außerdem in die Nähe von Putschisten und von deutschen Spionen gerückt. Dies hat zu einer schweren diplomatischen Krise zwischen Berlin und Ankara geführt.

Einspruch gegen Untersuchungshaft weiterhin nicht bearbeitet

Der Anwalt Steudtners sagte, über den Einspruch gegen die Untersuchungshaft sei weiterhin nicht entschieden worden. Den beiden ausländischen Inhaftierten gehe es den Umständen entsprechend gut. Sie seien ordentlich behandelt worden und hätten unter anderem Bücher zur Lektüre erhalten dürfen. Im Gefängnis von Silivri sitzt auch der deutsch-türkische "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft.

Im Zusammenhang mit dem Putschversuch in der Türkei sind nach Erkenntnissen der Bundesregierung bislang 22 deutsche Staatsbürger festgenommen worden. Aktuell sind noch neun von ihnen in Haft.

dop/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.