"Herr der Ringe" im Gerichtssaal Türkische Experten sollen Vergleich von Erdogan mit Gollum prüfen

Ein Mann steht in der Türkei vor Gericht, weil er Präsident Erdogan verunglimpft haben soll. Laut Medienberichten zog er Vergleiche zur Fantasy-Figur Gollum. Ist das wirklich beleidigend?

Ähnlichkeiten mit Erdogan? Gollum aus "Herr der Ringe"
AP/Warner Bros.

Ähnlichkeiten mit Erdogan? Gollum aus "Herr der Ringe"


Gollum, das steht außer Frage, ist nicht gerade hübsch. Und auch sein Charakter ist eher zweifelhaft. Kein Wunder also, dass man mit der schmierigen Kreatur aus der "Herr der Ringe"-Trilogie nicht gerne verglichen wird. Schon gar nicht, wenn man Recep Tayyip Erdogan heißt - und schon in der Vergangenheit nicht sonderlich entspannt mit Kritikern umgegangen ist.

Um Gollum also geht es jetzt vor Gericht. Genauer gesagt um Bilder, auf denen die Figur neben den türkischen Präsidenten gestellt wird: Gollum und Erdogan beim Essen, Gollum und Erdogan mit überraschter Miene. Mehrere Medien berichten, ein Mann sei angeklagt, weil er die Fotos via Twitter verbreitet haben soll. Er habe damit den Staatschef beleidigt, so der Vorwurf. Doch so ganz sicher ist sich das Gericht da offenbar noch nicht. Deshalb sollen nun Experten prüfen, ob Gollum wirklich böse ist.

Den Angaben zufolge sollen sich unter anderem Psychologen und ein Filmexperte mit dem Fall befassen. Der Richter habe zugegeben, dass er die Verfilmungen der berühmten Bücher nicht gesehen habe.

Eine Konsequenz hat der kuriose Rechtsstreit bereits: Unzählige Twitter-Nutzer posten ähnliche Fotos und Karikaturisten haben ein neues Lieblingsmotiv.

kev

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.