Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Sperre in der Türkei: YouTube ist wieder erreichbar

"Yes we ban" hieß es bei Protesten im März: YouTube war rund zwei Monate gesperrt Zur Großansicht
AFP

"Yes we ban" hieß es bei Protesten im März: YouTube war rund zwei Monate gesperrt

Das YouTube-Verbot in der Türkei ist aufgehoben, die Videoplattform wieder erreichbar. Damit setzt die Regierung in Ankara ein Urteil des türkischen Verfassungsgerichts um. Es hatte entschieden, dass die Sperre die Meinungsfreiheit verletze.

Istanbul - Die Videoplattform YouTube ist nach mehr als zweimonatiger Blockade in der Türkei wieder frei zugänglich. Internetnutzer konnten die Seite am Dienstag aufrufen. Bei der Telekommunikationsbehörde war YouTube nicht mehr als gesperrt aufgelistet. Die Behörde setzte damit eine Entscheidung des Verfassungsgerichts vom Donnerstag um. Es hatte geurteilt, die Blockade verletze das Recht auf Meinungsfreiheit.

Im April hatte bereits ein Gericht in Ankara entscheiden, dass ein Komplettverbot der Videoplattform zu breit sei, nur 15 konkrete Videos dürften gesperrt werden. Die türkische Regierung blockierte das Angebot aber weiterhin.

Vor den Kommunalwahlen Ende März hatte die Regierung den Kurznachrichtendienst Twitter und dann auch YouTube sperren lassen. Über soziale Medien waren zuvor Telefonmitschnitte verbreitet worden, die Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan unter Korruptionsverdacht brachten.

Die Twitter-Sperre hatte das Verfassungsgericht bereits am 3. April wieder aufgehoben. Danach hatte auch YouTube das Verfassungsgericht angerufen.

sun/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. zu spät
ratzmatz 03.06.2014
Es ist alles zu spät.Alle Spuren der Bereicherung des Erdogan Clans auf Kosten künftiger türkischer Generationen sind jetzt verwischt.Eine andere Regierung hätte alle Hände voll damit zu tun einen Bürgerkrieg in der Türkei abzuwenden.Die Faschisten in der Türkei haben ganze Arbeit geleistet.Noch nie,nicht einmal während des kalten Krieges war die Türkei als Staat gefährdeter wie in 10 Jahren Erdogan Faschismus.
2. You tube wieder erreichbar
hans.struenck 03.06.2014
von wegen die Hühner - ich sitze hier im Bereich von Antalya und youtube ist weiter geblockt...
3. Wieder oder wie lange noch...?
optional_muenchen 05.06.2014
Zitat von sysopAFPDas YouTube-Verbot in der Türkei ist aufgehoben, die Videoplattform wieder erreichbar. Damit setzt die Regierung in Ankara ein Urteil des türkischen Verfassungsgerichts um. Es hatte entschieden, dass die Sperre die Meinungsfreiheit verletze. http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-sperre-gegen-youtube-augehoben-a-973171.html
Der Vorsitzende des Richter- und Staatsanwälte-Rates hat öffentlich beklagt, dass diese höchstrichterlichen Entscheidungen durch die Regierung nicht umgsetzt werden. Vor den anstehenden Präsidentschaftswahlen wird wieder viel über die Machenschaften von RTE und seinen Freunden zu erfahren sein, also lässt es der feine Herr einfach weiter "off"....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 783.562 km²

Bevölkerung: 77,696 Mio.

Hauptstadt: Ankara

Staatsoberhaupt:
Recep Tayyip Erdogan

Regierungschef: Binali Yildirim

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Türkei-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: