Oppositionsführerin in Haft: Richter vertagt Prozess gegen Timoschenko

Bei einer Verurteilung drohen Julia Timoschenko weitere zwölf Jahre Haft. Der ukrainischen Oppositionsführerin wird in einem zweiten Verfahren Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nun hat der Richter den umstrittenen Prozess vertagt.  

Ex-Regierungschefin: Prozess vertagt Zur Großansicht
AFP

Ex-Regierungschefin: Prozess vertagt

Kiew - In der Ukraine ist ein zweiter Strafprozess gegen die Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko fortgesetzt worden. In Abwesenheit der erkrankten Oppositionsführerin eröffnete Richter Konstantin Sadowski die Verhandlung wegen angeblicher Steuerhinterziehung und Veruntreuung. Das berichten örtliche Medien. Nach einer kurzen Anhörung vertagte Sadowski den Prozess jedoch auf Ende Mai.

Auch Staatsanwalt Viktor Lobatsch stimmte einem entsprechenden Antrag der Verteidigung zu. "Wir sollten abwarten, bis Frau Timoschenko verhandlungsfähig ist", sagte Lobatsch. Ihr Anwalt hatte dem Gericht eine Bescheinigung der Berliner Charité vorgelegt. Darin erklären die deutschen Ärzte die Politikerin für nicht verhandlungsfähig. Timoschenko klagt über starke Rückenschmerzen und befindet sich seit gut einer Woche im Hungerstreik.

Die aktuellen Vorwürfe gegen die Politikerin stammen aus den neunziger Jahren, als sie Chefin eines Energiekonzerns war. Timoschenko, die in einem ersten Prozess bereits zu sieben Jahren verurteilt worden war, drohen weitere zwölf Jahre Haft. Ihre Anwälte fordern, das Verfahren einzustellen. Beobachter nennen den Prozess in dem Co-Gastgeberland der Fußball-Europameisterschaft politisch motiviert.

Sadowski zitierte auch aus einer Erklärung der ukrainischen Ärztekommission. Diese betont, dass sie aufgrund der Weigerung Timoschenkos keine Möglichkeit habe, ihre Verhandlungsfähigkeit zu prüfen. Vor dem Gerichtsgebäude in Charkow demonstrierten trotz eines Versammlungsverbots zahlreiche Anhänger und Gegner der 51-Jährigen.

cte/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
fritz.reinhardt 28.04.2012
Es gab eine Zeit da schaute man auf, wenn man nur den Namen Berliner Charité hörte. Diese Zeiten sind leider vorbei. Zu viele Skandale, wo es immer wieder um Macht und Geld der Lobbies ging und jetzt läßt sie sich noch für die Politik instrumentalisieren. Diese Charité wäre gut beraten sang- und klanglos von der Bühne abzutreten.
2.
ritotschka 28.04.2012
Ich habe nichts dagegen, und deswegen muss die Charité nicht gleich untergehen. Allerdings würde ich 2 Bedingungen stellen. 1. Frau T. zahlt alles aus eigener Tasche - von meinen Steuergeldern bitte keinen Cent. 2. Niemand informiert im Vorfeld darüber, dass in deutschen Krankenhäusern jährlich tausende Menschen sterben, weil die Hygiene nicht eingehalten wird. Auch hier haben gesunde Menschen, die z.B. nach einem Unfall eine Bluttransfusion bekamen die Klinik krank verlassen und nicht nur Hepatitis sondern auch mit Aids.
3.
masomas 28.04.2012
Zitat von sysopBei einer Verurteilung drohen Julia Timoschenko weitere zwölf Jahre Haft. Der ukrainischen Oppositionsführerin wird in einem zweiten Verfahren Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nun hat der Richter den umstrittenen Prozess vertagt. Oppositionsführerin in Haft: Richter vertagt Prozess gegen Timoschenko - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,830344,00.html)
Ich bekomme Plack wenn ich dieses Theater um diese Verbrecherin verfolge. Ich finde auch die Einmischung Deutschlands ist fehl am Platz. Man muss sich doch fragen woher diese Frau Ihre Milliarden hat, wenn nicht illegal vom Staat abgezweigt. Was die Berliner Charité angeht bin ich erschüttert wie weit es schon in Deutschland gekommen ist. Ich selber habe drei Bandscheibenvorfälle und weis daher worum es geht. Man kann mit einfachen Infusionen die Beschwerden lindern. Ich sehe es so, das es nur ums Geld geht. Mich der Harz4 bezieht, weil ich meine Arbeit wegen der Bandscheiben,welche teilweise weg sind, aufgeben musste, wird ja auch nicht geholfen. Na jaich habe ja auch keine Millionen.
4. Meine tote Tante
juliuslieske 28.04.2012
[ Mich der Harz4 bezieht, weil ich meine Arbeit wegen der Bandscheiben,welche teilweise weg sind, aufgeben musste, wird ja auch nicht geholfen. Na jaich habe ja auch keine Millionen.[/QUOTE] hatte Grund zu klagen, nachdem ihr die notwendige Krebsbehandlung wegen zu hoher Kosten und aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters verweigert wurde. Meine Schwiegermutter hat Grund zu klagen, weil sie sich wegen zu geringer Rente keinen anständigen Zahnersatz kaufen kann. Tausenden und Abertausenden in diesem Land wird eine "angemessene medizinische Behandlung verweigert" - und wir müssen uns SO ETWAS anhören? "Timoschenko werde "entgegen aller rechtlichen und moralischen Pflichten in der Ukraine eine angemessene medizinische Behandlung verweigert", sagte Westerwelle. Er teile die große Sorge der Familie und Freunde um die Gesundheit Timoschenkos."(ZON) Der Mann soll mal UNSERE berechtigten Sorgen mit uns teilen und nicht den Aussenminister amerikanischer Umzingelungsversuche Russlands geben und uns mit rührseligen Propagandalügen über gequälte Millionäre langweilen. Halten die uns für total bekloppt mit ihrer Kampagne? Blutergüsse? Zusammengeschlagen? Lebensgefahr? Was einen am meisten dabei beleidigt ist die himmelschreiende Plumpheit der Geschichten und der Geschichtenerzähler.
5. tfsrj
Onkel_Karl 28.04.2012
Zitat von sysopBei einer Verurteilung drohen Julia Timoschenko weitere zwölf Jahre Haft. Der ukrainischen Oppositionsführerin wird in einem zweiten Verfahren Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nun hat der Richter den umstrittenen Prozess vertagt. Oppositionsführerin in Haft: Richter vertagt Prozess gegen Timoschenko - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,830344,00.html)
Ich kann eines nichts verstehen..ich bin jedes Jahr in der Ukraine bei Verwandten in der Ukraine. Jeder,wirklich fast jeder kennt die Geschichte vom Clan der Timoshenko. Es ist ja nicht so,dass diese "arme frau mit einem vermögen von knapp 500 millionen Dollar unschuldig im knast sitzt. Ganze Presse ist voll mit den beweisen gegen den clan timoshenko..seit den 90er jahren hat Sie ihr land systematisch ausverkauft. Sie war der liebling des wesetens,weil sie "kontra russlandf" war und dafür ressourcen des landes auverkauft hat...100 dollar für eine firma unnd 10 millionen für timoshenko. Diese Frau wird in der ukraine verachtet und ukrainer sind ein sdtolzes Volk...niemals wird diese simulantin ins ausland zu behandlung entlassen...wovon soll Sie behandelt werden? Allergie gegen ukrainischen Knast? Sie will nach Deutschland wegen angeblichen Rückenschmerzen...ihr Mann hat Millionen Euro in der Schweiz geparkt und selber in Tchechien asyl bekommen. Ich bin jeden Soimmer in der Ukraine,mein Bruder lebt am Dnepr..heimat von Timoshenko. Keiner..wirklich keiner kann vesrtehen,dass eine Diebin im Westen,als eine Ikone der orange Rev. bezeichnet wird,kein Wort aus dem Westen über ihre illegale Geschäfte,kein Wort von den Rentnern die ihr Geld verloren haben,weil der Mann von Timoshenko ein Pyramiden-System betrieben hat während der Orange Rev.. Diese Frau hat keine Ehre,Sie hat ein Gas- Deal mit Russland abgeschlossen und nach dem Vertrag hat Sie Millionen kassiert und Ukraine Milliarden verloren. Kein Wort hier in der Presse...,Ukrainer verachten Sie und hier wird so berichtet,als ob Ukrainer dumm wären und einfach nicht wüssten ,wie gut Julia ist. Die Menschen in der Ukraine zahlen ein drittel mehr an Preisen fürs Gas,Timoshenko hat Millionen verdient...und trotz aller dem ist Sie das Gesicht der Ukraine...Sie hat alles ausverkauft und wurde deswegen abgewähltz. Herr Wullf wurde wegen übernachtungen bei Freunden gefeuert und Timoshenko hat das Land beklaut,wird von allen gehasst aber hier wird von folter gesprochen. Diese
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Ukraine
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare

Fotostrecke
EM-Gastgeber Ukraine: Mehrere Menschen bei Bombenserie verletzt