Ukraine-Krise Putin verteidigt Krim-Annexion als Prävention

Die Annexion der Krim habe einen Konflikt wie den in der Ostukraine verhindert. Das sagte Russlands Präsident Putin laut einer russischen Nachrichtenagentur.

Russischer Präsident Putin (Archiv): Konflikt verhindert
DPA

Russischer Präsident Putin (Archiv): Konflikt verhindert


Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Annexion der Krim vor rund einem Jahr verteidigt. Sie habe einen Konflikt wie den in der Ostukraine verhindert, sagte Putin der staatlichen Nachrichtenagentur RIA Novosti zufolge.

Russland annektierte die Krim nach einem Referendum am 16. März 2014. Bei dem Referendum hatten 93 Prozent der Wähler für einen Beitritt zu Russland gestimmt.

Zudem meldete RIA Novosti am Donnerstag unter Berufung auf das russische Verteidigungsminsiterium, dass Russland Militärübungen auf der Krim begonnen habe. Außerdem fänden Übungen in Südossetien und Abchasien statt. Sowohl Südossetien als auch Abchasien werden von den meisten Staaten als Teil Georgiens angesehen.

mka/Reuters



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mundilfari 12.03.2015
1. Was
für ein falscher Fuffziger. Der schürt diesen Konflikt doch mit allen Mitteln.
thunderstorm305 12.03.2015
2. So rechtfertigt man die teilweise Besetzung eines Nachbarstaates!
Da mag Herr Putin noch so viele Rechtfertigungen anbringen. Er hat die Möglichkeit gesehen fremdes Territorium an sich zu reißen und hat diese Chance wahr genommen. Dass Europa deshalb keinen Krieg vom Zaune brechen wird ist klar. Aber man muss sanktionieren und abschrecken. Das eine wird bereits über die Sanktionen getan. Das andere muss die NATO erledigen.
meandmyself 12.03.2015
3. Ursache- Wirkung
Ohne die aggressive Vorgehensweise Russlands in der Ostukraine würde es den Konflikt dort nicht geben. Damit die Invasion der Krim zu rechtfertigen ist schon interessant.
monolithos 12.03.2015
4. Erstklassige Chuzpe
Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass man Putins Aussage mit folgenden Worten zusammenfassen kann: "Dass ich A überfallen habe, war richtig, damit ihm nicht das passiert, was B passiert ist, weil ich den auch überfallen habe."? Muss ich das verstehen? Am besten gleich mal Helmut Schmidt oder Gerhard Schröder fragen gehen ...
maniaci 12.03.2015
5. Eigentlich...
..ist er ein Friedensaktivist, oder? Nur, wieso hat er nicht dasselbe in der Ostukraine gemacht? Der Krieg dort hätte somit ja verhindert werden können. Schade.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.