Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Putins Hilfskonvoi: Ukrainische Grenzer kontrollieren russische Trucks

Der russische Hilfskonvoi für die umkämpfte Ostukraine kommt in Bewegung. Die ersten Lastwagen sind kontrolliert worden. Sie befinden sich nun im Niemandsland zwischen den Grenzposten der beiden Länder.

Russischer Konvoi für die Ukraine: Erste Lastwagen haben Grenze überquert Zur Großansicht
REUTERS

Russischer Konvoi für die Ukraine: Erste Lastwagen haben Grenze überquert

Kiew - Die ersten russischen Lastwagen mit Hilfsgütern für die Ostukraine werden an der ukrainischen Grenze kontrolliert. Fast eine Woche musste der Konvoi mit 287 Trucks ausharren, nun sind zumindest einige Fahrzeuge in Bewegung gebracht worden. Sie befinden sich jetzt im Niemandsland zwischen den Kontrollposten der beiden Länder.

Die ukrainische Regierung hatte der Weiterfahrt der Kolonne zunächst nicht zugestimmt, weil sie befürchtete, Russland könnte den Konvoi als Deckmantel für eine Intervention nutzen. Am Wochenende hatte sie den Transport als humanitäre Hilfe anerkannt und so prinzipiell den Weg für die Lkw freigemacht.

Die Lastwagen sollen später unter Aufsicht des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in die zwischen Rebellen und Regierungstruppen umkämpften Gebiete der Ostukraine fahren.

syd/Reuters/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 603.700 km²
(inklusive der Krim, die seit 2014 von Russland annektiert ist)

Bevölkerung: 45,363 Mio.

Hauptstadt: Kiew

Staatsoberhaupt:
Petro Poroschenko

Regierungschef: Volodymyr Hroisman

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Ukraine-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: