Ukraine: Inhaftierte Timoschenko in Klinik verlegt

Die einstige ukrainische Regierungschefin Timoschenko ist aus ihrer Gefängniszelle in Charkow in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort soll sie nun von einem deutschen Arzt wegen eines Bandscheibenvorfalls behandelt werden. Den Hungerstreik hat sie beendet.

Kiew - Die in Haft erkrankte ukrainische Ex-Regierungschefin Julija Timoschenko ist in einem Konvoi aus dem Frauengefängnis in Charkow in ein örtliches Krankenhaus verlegt worden. Der Transport der Oppositionsführerin erfolgte in Begleitung des Neurologen Lutz Harms von der Berliner Klinik Charité, der die 51-Jährige nun behandeln soll.

Nach der Einlieferung in die Klinik beendete Timoschenko ihren Hungerstreik. Das teilte der Neurologe Harms am Mittwochnachmittag in Charkow mit. Die Oppositionsführerin hatte nach eigenen Angaben am 20. April mit dem Hungerstreik angefangen. "Wir werden beginnen, sie aus dem Hungerstreik herauszuführen", sagte Harms. Dies geschehe erst mit Wasser und Säften, dann mit fester Nahrung.

Die wegen angeblichen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Gefängnis verurteilte Politikerin klagt seit Monaten über einen schweren Bandscheibenvorfall. Sie soll nun im Krankenhaus behandelt werden.

Wegen des Falls ist das Co-Gastgeberland der Fußball-Europameisterschaft scharfer internationaler Kritik und Boykottdrohungen ausgesetzt. Beobachter werfen Staatspräsident Wiktor Janukowitsch vor, seine politische Rivalin "kaltstellen" zu wollen.

Spezialisten der Berliner Charité hatten sich vergangene Woche mit Timoschenko auf eine Behandlung in der Klinik von Charkow rund 450 Kilometer östlich der Hauptstadt Kiew verständigt. Das Angebot der Bundesregierung, die Führerin der prowestlichen Orangen Revolution von 2004 in Deutschland zu pflegen, lehnt Kiew ab.

ffr/heb/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ein kleiner Sieg!
tornado48 09.05.2012
Es muss auch mal gesagt werden,dass man stolz auf unsere Politiker sein kann! Der Faden sollte aber nicht bei Frau Timoschenko abreißen,sondern sämtliche Ihrer Mitstreiter auch aus den Gefängnissen zu befreien!
2.
yulianovo 09.05.2012
Zitat von sysopDie einstige ukrainische Regierungschefin Timoschenko ist aus ihrer Gefängniszelle in Charkow in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort soll sie nun von einem deutschen Arzt wegen eines Bandscheibenvorfalls behandelt werden. Den Hungerstreik hat sie offenbar beendet. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,832170,00.html
So viel Aufhebens um eine Dame, die ihr Volk beraubte.. Habe ich nicht erwartet. Wie sieht's mit dem Euro aus? Welche Aussichten?
3. Schmierentheater
olga07 09.05.2012
Sie wollte nicht gestern, sondern heute ins Krankenhaus verlegt werden: Am Tag des Sieges, dem wichtigsten Fest in den ehemaligen SU-Ländern. Mit allen Wassern gewaschen die Dame. Sehr medienwirksam.
4. Vielleicht wird Sie das überraschen,
atherom 09.05.2012
Zitat von tornado48Es muss auch mal gesagt werden,dass man stolz auf unsere Politiker sein kann! Der Faden sollte aber nicht bei Frau Timoschenko abreißen,sondern sämtliche Ihrer Mitstreiter auch aus den Gefängnissen zu befreien!
aber es gibt ausser in der Ukraine, auch andere Länder, die politische Gegner inhaftieren. Anders als Ukraine haben sie entweder Rohstoffe, oder Geld. Oder eben Beides. Irgendwie sind da "Ihre" Politiker (auf die Sie stolz sind) nicht sehr aktiv. Warum? Ich habe keine Ahnung, und Sie?
5. Gewichtsprobleme
olga07 09.05.2012
Erst hieß es, sie wog 50 kg und hat 10 kg verloren. Jetzt ist ihr Ursprungsgewicht laut Anwalt plötzlich 59 kg. Das haut ja hin....würde gerne mal ein Bild sehen nach dem "tagelangem" Hungerstreik. ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Julija Tymoschenko
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 20 Kommentare

Fläche: 603.700 km²

Bevölkerung: 45,553 Mio.

Hauptstadt: Kiew

Staatsoberhaupt:
Petro Poroschenko

Regierungschef einer Übergangsregierung: Arsenij Jazenjuk

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Ukraine-Reiseseite


Fotostrecke
Der Kampf der Jewgenija Timoschenko: Nicht ohne meine Mutter