Umfrage Bush ist so vertrauenswürdig wie Ahmadinedschad

Auf welchen Staatschef ist Verlass? Einer Umfrage zufolge ist US-Präsident Bush kaum vertrauenswürdiger als Irans Präsident Ahmadinedschad. Auch Europas Staatschefs schnitten erschreckend schlecht ab - nur Kanzlerin Merkel konnte beim internationalen Vertrauens-Ranking punkten.


Washington - 20.000 Menschen in 20 Ländern stimmten in einer internationalen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts WorldPublicOpinion.org darüber ab, auf welchen Staatschef man bauen kann - allerdings fielen die Ergebnisse überraschend mies aus: Der scheidende US-Präsident George W. Bush etwa genießt nur wenig mehr Vertrauen als sein Erzfeind, der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

Kanzlerin Merkel: Sehr vertrauenswürdig
REUTERS

Kanzlerin Merkel: Sehr vertrauenswürdig

Auch der pakistanische Staatschef Pervez Musharraf bewegt sich auf einem ähnlich niedrigen Level: Außerhalb der USA sagten lediglich 23 Prozent der Befragten, sie hätten viel oder einiges Vertrauen in Bush. Ahmadinedschad kam bei der Frage auf 22 Prozent und Musharraf auf 18 Prozent.

Allerdings schnitten auch Staatschefs wie Frankreichs Nicolas Sarkozy oder der Chinese Hu Jintao nicht viel besser ab: Sarkozy vertrauen demnach 26 Prozent der Befragten und Hu 28 Prozent. Großbritanniens Premier Gordon Brown erhielt die Unterstützung von 30 Prozent, der frühere russische Präsident und jetzige Ministerpräsident Wladimir Putin 32 Prozent. Am vertrauenswürdigsten war Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon mit 35 Prozent.

Merkel schlägt Sarkozy und Brown

Ein Lichtblick der Erhebung: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach ihr fragten die Forscher in europäischen Ländern. Dabei errang sie in Frankreich einen Spitzenwert von 80 Prozent - deutlich mehr als Sarkozy, dem 44 Prozent der befragten Franzosen ihr Vertrauen aussprachen. Auch in Großbritannien lag sie mit 61 Prozent vor Regierungschef Brown, dessen Vertrauenswert in seinem eigenen Land lediglich bei 48 Prozent lag. Selbst in Russland erreichte sie - hinter Putin mit 80 Prozent - den zweiten Platz mit 38 Prozent.

Das amerikanische Institut der Universität Maryland befragte knapp 20.000 Menschen in 20 Ländern, deren Bevölkerung 60 Prozent der Menschheit repräsentieren. Deutschland war nicht unter den Staaten.

ayd/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.