Deborah Lee James Air-Force-Chefin sieht Russland als größte Bedrohung für die USA

Nicht der "Islamische Staat", auch nicht Iran, nein, Russland ist nach Auffassung der zivilen Leiterin der US-Luftwaffe die größte Bedrohung für die Vereinigten Staaten. Deborah Lee James fordert daher von den Nato-Partnern höhere Militärausgaben.

Deborah Lee James: "Ich betrachte Russland als die größte Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA"
DPA

Deborah Lee James: "Ich betrachte Russland als die größte Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA"


Die zivile Leiterin der US Air Force hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters klar Stellung bezogen. "Ich betrachte Russland als die größte Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA", sagte Deborah Lee James nach einer Reihe von Treffen mit Bündnispartnern der Vereinigten Staaten in Europa.

Die jüngst öffentlich gemachten Pläne von Russlands Präsident Wladimir Putin, seine Nuklearstreitkräfte mit 40 Interkontinentalraketen aufzurüsten, bezeichnete James als "beunruhigend".

"Jetzt ist nicht die Zeit in irgendeiner Form einen Mangel an Entschlossenheit gegenüber diesen russischen Aktivitäten zu zeigen", sagte die Secretary of the Air Force. Deshalb werde die US-Luftwaffe ihre Präsenz in Europa weiter verstärken.

James äußerte sich enttäuscht darüber, dass bislang nur vier von 28 Nato-Staaten die Vorgabe erfüllten, zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. "Wir haben uns als Nato-Mitglieder darauf geeinigt. Nun müssen wir uns alle auch dafür starkmachen", forderte die 56-Jährige.

Sie erkenne an, dass Europa derzeit wegen der vielen Flüchtlinge und wirtschaftlicher Probleme stark gefordert sei. Trotzdem müssten das Bekenntnis zur Nato und die damit verbundenen Verpflichtungen weiterhin hohe Priorität haben.

syd/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.