US-Armee Prediger ruft Muslime zum Töten ihrer Kameraden auf

Der radikale Prediger Anwar al-Awlaki hat alle Muslime in den US-Streitkräften aufgefordert, Kameraden zu töten, die auf dem Weg in den Irak oder nach Afghanistan sind. Als Vorbild nannte er den amerikanischen Offizier Nidal Hassan, der 13 Soldaten der eigenen Truppe ermordet hatte.


Dubai - Es ist ein perfider Aufruf: Der radikale Prediger Anwar al-Awlaki hat an alle Muslime in den US-Streitkräften appelliert, ihre Kameraden zu töten, die auf dem Weg in den Irak oder nach Afghanistan sind.

In einem Video erwähnte Awlaki die Tat des US-Offiziers Nidal Hassan, der 2009 am Stützpunkt Fort Hood 13 Soldaten getötet hatte. Dies sei eine "heldenhafte" Tat gewesen, so Awlaki. "Ich rufe alle Muslime, die in den US-Streitkräften dienen, dazu auf, dem Beispiel von Nidal Hassan zu folgen, der Soldaten tötete, die auf dem Weg nach Afghanistan und in den Irak waren."

Das Video wurde am Sonntag von dem Unternehmen Site veröffentlicht, das auf die Beobachtung islamistischer Internetseiten spezialisiert ist.

Awlaki war bereits nach der Tat Hassans in Fort Hood ins Visier der Ermittler geraten, weil er mit dem Täter eine E-Mail-Korrespondenz führte. Er wird von den US-Sicherheitskräften gesucht.

wal/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.