Trump-Besuch in London "Verhalten Sie sich unauffällig"

Die amerikanische Botschaft in London hat vor Protesten anlässlich des Besuchs von US-Präsident Trump gewarnt: Als Amerikaner solle man sich lieber in Acht nehmen.

Dieser Ballon soll während Donald Trumps Besuch über London schweben
REUTERS

Dieser Ballon soll während Donald Trumps Besuch über London schweben


Donald Trump kommt nach London - und Demonstrationen sind bereits angekündigt. Das hat die US-Botschaft zum Anlass genommen, Amerikaner zu warnen: Es seien mehrere Demonstrationen geplant, schrieb sie auf ihrer Website.

"Exercise caution" - man solle vorsichtig sein, wenn man sich unerwartet in einer großen Menschenmenge befinde, die plötzlich gewalttätig werden könne. Außerdem solle man sich unauffällig verhalten.

Für den Besuch haben sich britische Trump-Gegner etwas Besonderes ausgedacht: Sie wollen einen sechs Meter großen, orangefarbenen Baby-Trump-Ballon unweit des Parlamentsgebäudes über London schweben lassen. Bürgermeister Sadiq Khan hatte die Erlaubnis zu der Protestaktion letztendlich erteilt.

Trump wird unter anderem die britische Premierministerin Theresa May und Königin Elizabeth II. treffen. Er soll außerdem nach Schottland reisen. Dort besitzt er zwei Golfplätze.

Im Vorfeld sagte er unter anderem über seinen Besuch in Großbritannien: "Also ich habe Nato, ich habe das Vereinigte Königreich - das ist eine turbulente Situation. Und ich habe Putin. Offen gesagt könnte Putin der einfachste von allen sein."

höh

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.