Artilleriesysteme USA genehmigen Milliarden-Rüstungsdeal mit Saudi-Arabien

Erfolgreiche Einkaufstour von Prinz Mohamed bin Salman: Die USA haben den Verkauf von Artilleriesystemen an Saudi-Arabien genehmigt. Weitere milliardenschwere Deals dürften folgen.

Mohammed bin Salman und Donald Trump
REUTERS

Mohammed bin Salman und Donald Trump


Kurz vor dem Ende seiner dreiwöchigen Reise durch die Vereinigten Staaten erhielt Prinz Mohammed bin Salman die erwartete Vollzugsnachricht: Die USA haben den Verkauf von Artilleriesystemen an Saudi-Arabien im Umfang von 1,31 Milliarden Dollar (1,07 Milliarden Euro) genehmigt.

Es gehe um die Lieferung von 180 Haubitzen vom Typ M109A5/A6 sowie Ausrüstung, um diese in das Artilleriesystem Paladin umzubauen, teilte das US-Außenministerium mit. Saudi-Arabien trage maßgeblich "zu politischer Stabilität und wirtschaftlichem Fortschritt im Nahen Osten bei", hieß es weiter.

Bei einem Besuch in Saudi-Arabien im vergangenen Jahr hatte US-Präsident Donald Trump bereits verkündet, das Königreich werde von den USA Militärausrüstung im Wert von 110 Milliarden Dollar (90 Milliarden Euro) kaufen. Weitere Rüstungsdeals der Amerikaner mit den Saudis dürften also folgen.

In der kommenden Woche wird Salman in Frankreich bei Präsident Emmanuel Macron erwartet. Dann soll eine "neue strategische Partnerschaft" beider Staaten verkündet werden. Menschenrechtler hatten Frankreich erneut aufgerufen, Waffenexporte an Saudi-Arabien wegen dessen Rolle im Jemen-Krieg auszusetzen. Der Élyséepalast entgegnete nun, Frankreich habe ein "sehr striktes" Prüfverfahren mit klaren Kriterien für Exportgenehmigungen. Die französische Industrie hatte 2016 Rüstungsgüter im Wert von mehr als einer Milliarde Euro an Saudi-Arabien geliefert, für 2017 liegen noch keine Zahlen vor.

Saudi-Arabien führt eine Militärkoalition an, die im Jemen gegen die von Iran unterstützten Huthi-Milizen vorgeht. Menschenrechtsaktivisten werfen der Koalition Kriegsverbrechen vor, auch die Uno zeigte sich über den Tod von Zivilisten bei den Luftangriffen besorgt.

als/AFP



insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ihawk 06.04.2018
1. Waffenhandel mit Saudi Arabien
Ich denke, es wäre sinnvoll zu recherchieren, wieviel die deutsche Waffenindustrie an Prinz Mohamed bin Salman in den letzten 12 Monaten verkauft hat ...
mimoun74 06.04.2018
2. Westliche Werte
Ist doch nett. Westliche Politiker sollte nicht mehr in der Welt umherlaufen und von Menschenrechten, Demokratie, und Meinungsfreiheit predigen. Ist schon etwas länger unglaubwürdig. Mit der Unterstützung von Diktatorischen Regimen Saudi-Arabien,Ägypten,VAE und anderen macht man sich Mitschuldig an der Unterdrückung dieser Völker. Das ist die Wurzel für Radikalität, Fundamentalismus und Elend in diesen Staaten. Ohne westliche Hilfe würden sich solche Regime nicht lange halten. (siehe arabischer Frühling). Wir brauchen uns bei solchen Nachrichten nicht wundern das die Leute dann später in den Westen flüchten um Sicherheit zu finden.
logomat 06.04.2018
3.
Die USA rüsten die Saudis zur Vormacht im Nahen Osten aus und verlangen dafür ein Entgegenkommen zu Israel. Mal schauen ob das zu Lasten der Palästinenser durchgezogen wird, langfristig, oder ob der Schuss nach hinten losgeht, langfristig.
horstenporst 06.04.2018
4.
Zitat von ihawkIch denke, es wäre sinnvoll zu recherchieren, wieviel die deutsche Waffenindustrie an Prinz Mohamed bin Salman in den letzten 12 Monaten verkauft hat ...
Das können sie ganz leicht googeln. http://www.sueddeutsche.de/politik/exklusiv-deutsche-waffen-fuer-saudi-arabien-1.3747180 http://www.spiegel.de/politik/deutschland/groko-genehmigt-trotz-jemen-krieg-ruestungsexport-nach-saudi-arabien-a-1199467.html Falls Sie es ganz genau wissen wollen: http://www.waffenexporte.org/wp-content/uploads/2017/03/Waffen-Ex_Saudi-Arabien.pdf
darthkai 06.04.2018
5. Ahhh
Wir haben es geschafft saudische Märchen vom Iran als Tatsachenbehauptung unterzubringen, bei allenfalls minimaler Kritik am wahabitischen Terrorstaat, und seinen fleißig beim Völkermord im Jemen mitstabilisierenden Waffendealern. Soll erfüllt - morgen wieder ein Jubelartikel auf MbS, vlt lässt er die erste Frau Motorrad fahren, das wiegt in westlichen Medien sicher die ein oder andere Millionen vom Hungertot bedrohten Menschen auf...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.