Umstrittene Wahl USA verhängen neue Sanktionen gegen Venezuela

Die USA haben gegen Venezuela erneut Sanktionen erlassen. US-Vizepräsident Mike Pence forderte Staatschef Nicolás Maduro auf, die anstehende Wahl abzusagen und humanitäre Hilfe ins Land zu lassen.

US-Vizepräsident Mike Pence
AP

US-Vizepräsident Mike Pence


Knapp zwei Wochen vor der umstrittenen Präsidentenwahl in Venezuela haben die USA weitere Funktionäre des südamerikanischen Landes mit finanziellen Sanktionen belegt.

Zudem rief US-Vizepräsident Mike Pence die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) dazu auf, Venezuela wegen der autoritären Regierungsführung aus dem Staatenbund auszuschließen. "Das venezolanische Volk hat Demokratie verdient", sagte er.

Pence forderte Venezuelas Präsident Nicolás Maduro dazu auf, angesichts der prekären Versorgungslage humanitäre Hilfe ins Land zu lassen und die Wahl am 20. Mai abzusagen. Die Opposition, zahlreiche internationale Organisationen und Staaten befürchten, dass die Abstimmung nicht frei und transparent ablaufen wird.

cop/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.