Vereinte Nationen: Iran scheitert mit Bewerbung für Sicherheitsrat

Herbe Niederlage für Iran: Teheran ist mit seiner Kandidatur für den Einzug in den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gescheitert. Das Land hatte sich für einen nicht-ständigen Sitz als Vertreter Asiens beworben, erhielt aber nur sehr wenige Stimmen.

New York - Die Uno-Generalversammlung hat am Freitag Österreich, Japan, Mexiko, Uganda und die Türkei als nicht-ständige Mitglieder des Sicherheitsrats bestimmt. Iran und Island scheiterten indes bei ihrem Bemühen, sich für 2009 und 2010 einen Sitz im höchsten Gremium der Vereinten Nationen zu sichern.

Iran wurde wie erwartet von Japan bei der Entsendung eines asiatischen Vertreters in den Sicherheitsrat geschlagen. Der Rat hatte Sanktionen gegen die Islamische Republik wegen des umstrittenen Atomprogramms verhängt. Nach Angaben des Präsidenten der Uno-Vollversammlung, Miguel d'Escoto, erhielt Tokio 158 Stimmen, Teheran lediglich 32. Japan ist ab dem kommenden Jahr damit zum zehnten Mal seit 1945 im Sicherheitsrat vertreten. Das Land finanziert fast ein Fünftel des Uno-Haushalts.

Island, das derzeit schwer unter den Auswirkungen der Finanzkrise leidet und gegen einen Staatsbankrott ankämpft, scheiterte knapp an der erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit. Die zwei Sitze für Europa erhielten Österreich und die Türkei.

Der Sicherheitsrat soll der Uno-Charta zufolge über den Weltfrieden und die internationale Sicherheit wachen. Ihm gehören fünf ständige und zehn nicht-ständige Mitglieder an. Die fünf ständigen Veto-Mächte sind die USA, Großbritannien, Frankreich, Russland und China. Deutschland bemüht sich seit Jahren um eine Erweiterung des Gremiums mit dem Ziel, einen ständigen Sitz zu erhalten.

amz/Reuters/AP/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite