TV-Duells: Großer Schlagabtausch zwischen Sarkozy und Hollande

Gelingt Nicolas Sarkozy noch die Wende? Wenige Tage vor der entscheidenden Abstimmung der Präsidentschaftswahl trifft Frankreichs Staatschef auf seinen favorisierten Herausforderer François Hollande.

Nicolas Sarkozy: Frankreichs Präsident kämpft um sein Amt Zur Großansicht
AFP

Nicolas Sarkozy: Frankreichs Präsident kämpft um sein Amt

Paris - Es ist das Duell, auf das die Franzosen seit Wochen warten: Am Mittwochabend kommt es zwischen Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und seinem sozialistischen Herausforderer François Hollande zum großen Aufeinandertreffen im Fernsehen.

Die großen Themen werden dabei voraussichtlich das Wachstumspaket für Europa sowie der Umgang mit dem rechtsextremen Front national (FN) und dem Thema Migration sein. Der überraschende Erfolg des FN im ersten Wahldurchgang hatte zu einem nationalistischen Wahlkampf von Sarkozys Regierungspartei UMP geführt.

Nach am Mittwoch veröffentlichten Zahlen des Instituts TNS wollten zuletzt 53,3 Prozent der wahlberechtigten Franzosen am kommenden Sonntag für Hollande stimmen. Sarkozy kam dementsprechend nur auf 46,5 Prozent. Die Meinungsforscher wiesen allerdings darauf hin, dass der Abstand zwischen den beiden Kontrahenten zuletzt schrumpfte. Bei der vorangegangenen Befragung vor rund einer Woche hatte dieser noch bei neun Prozentpunkten gelegen, jetzt sind es nur noch sieben.

Anmerkung der Redaktion: Kurz vor Start des TV-Duells zwischen Sarkozy und Hollande hat der Sender TF1 Arte die Genehmigung entzogen, die Debatte im Netz zu übertragen. Damit kann auch der SPIEGEL ONLINE Livestream leider nicht stattfinden. Wir bedauern das sehr.

hen/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Live-Stream (französisch)
chickenwings 02.05.2012
http://www.bfmtv.com/direct/
2. Oder hier
DerVO 02.05.2012
Live : les programmes de TF1 en direct - MYTF1 (http://www.tf1.fr/live/) (nach kurzer Anmeldung, funktioniert mit deutscher IP)
3.
Fenster 02.05.2012
Danke Chickenwings, leider ist auch dort das schauen nicht möglich. An die Redaktion: Warum zum Geier entzieht das französische Fernsehen einfach so und ohne Ankündigung die Weiterverbreitungsrechte der Debatte? Ich als im Ausland lebender französischer Staatsbürger und Wähler fühle mich gerade ziemlich vor den Kopf gestoßen... Ist das ein Artikel wert, würde mich echt interessieren, was das soll.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Präsidentenwahl in Frankreich 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite

Fläche: 543.965 km²

Bevölkerung: 63,461 Mio.

Hauptstadt: Paris

Staatsoberhaupt:
François Hollande

Regierungschef: Manuel Valls

Mehr auf der Themenseite | Frankreich | Frankreich-Reiseseite


Präsidentschaftswahl in Frankreich

Vorläufiges amtliches Endergebnis: Die Ergebnisse des ersten Wahlgangs in Prozent

Nicolas Sarkozy UMP (Konservative)
27,2
François Hollande PS (Sozialisten)
28,6
Marine Le Pen FN (Nationalisten)
17,9
François Bayrou MoDem (Liberale)
9,1
Jean-Luc Mélenchon FG (Linksfront)
11,1
Eva Joly EELV (Grüne)
2,3

Quelle: Französisches Innenministerium

Fotostrecke
Dienstsitz Elysée: Von Vincent Auriol zu Nicolas Sarkozy - Frankreichs Präsidenten