Tagesvorschau: Was Mittwoch wichtig wird

Jordanien wählt, Cameron hält seine mit Spannung erwartete Europa-Rede, Deutschlands Handballer hoffen auf die Sensation, Prozess zu einem ICE-Unfall: Diese und weitere Themen werden am Mittwoch wichtig.

Wahl in Jordanien wird zum Machtkampf mit Abdullah II.

König Abdullah II.: Widerstand der Islamisten Zur Großansicht
REUTERS

König Abdullah II.: Widerstand der Islamisten

Jordanien wählt ein neues Parlament - in einer angespannten Situation. Das Volk begehrt gegen die Vetternwirtschaft und Korruption im Land auf. Die Abstimmung wird deshalb zu einer Machtprobe zwischen dem Regenten Abdullah II. und der Partei der einflussreichen Muslimbruderschaft, die einen Wahlboykott angekündigt hat. Die oppositionellen Islamisten verlangen mehr Einfluss, sehen sich aber durch den Herrscher blockiert.

Mehr zum Thema Abdullah II. finden Sie hier...


Cameron hält seine Europa-Rede

Cameron: Grundsatzrede zur EU Zur Großansicht
AP

Cameron: Grundsatzrede zur EU

Eigentlich wollte David Cameron seine mit Spannung erwartete Ansprache zur EU schon vergangene Woche in Amsterdam halten - aber dann sagte der britische Premier den Auftritt wegen des Geiseldramas in Algerien ab. Am Mittwochvormittag ist es jetzt soweit: In einer Grundsatzrede will der Regierungschef sich in der Bloomberg-Zentrale in London zum Verhältnis der Briten zur Europäischen Union äußern.

Britischen Medien zufolge wird Cameron mit seiner Rede vor allem versuchen, die Euro-Skeptiker in seiner eigenen Partei zu beruhigen. Er will davor warnen, dass die Briten langsam von der EU "fortdriften" könnten, sollte das Bündnis sich nicht seinen Problemen stellen. Er sei der Ansicht, dass "die Kluft zwischen der EU und ihren Bürgern dramatisch gewachsen" sei. "Der Mangel an demokratischer Verantwortlichkeit wird besonders akut in Großbritannien gespürt" - diese Passage aus dem Redemanuskript wurde bereits kolportiert. Cameron will zudem ein Referendum über Großbritanniens Verhältnis zur EU ankündigen.

Mehr zum Thema David Cameron finden Sie hier...


Deutschlands Handballer hoffen auf die Sensation

Bundestrainer Heuberger: Schafft sein Team die Sensation? Zur Großansicht
Getty Images

Bundestrainer Heuberger: Schafft sein Team die Sensation?

Das Erreichen des Viertelfinales war schon eine Überraschung - jetzt hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft sogar die Chance, eine Sensation zu schaffen: Bei der Weltmeisterschaft in Spanien trifft das Team von Bundestrainer Martin Heuberger auf die klar favorisierten Gastgeber. Was ist drin für Heinevetter, Roggisch und Co.? Das Spiel ab 19 Uhr im Liveticker.

Mehr zum Thema Handball-WM 2013 finden Sie hier...


Clinton sagt im Bengasi-Ausschuss aus

US-Außenministerin Clinton: War das US-Konsulat in Bengasi zu schwach gesichert? Zur Großansicht
AP

US-Außenministerin Clinton: War das US-Konsulat in Bengasi zu schwach gesichert?

Was wusste Hillary Clinton über die Sicherheitsmaßnahmen für das US-Konsulat in Bengasi? Am 11. September 2012 hatten Unbekannte die diplomatische Niederlassung in Libyen gestürmt, US-Botschafter Chris Stevens und drei seiner Mitarbeiter wurden getötet. Möglich war das nach Ansicht von Clintons Kritikern nur deshalb, weil das Gelände nicht genügend geschützt wurde. Jetzt muss die Außenministerin vor dem Kongressausschuss Rede und Antwort stehen.


Apple zieht Bilanz

Verkaufsstart des iPhone5 in München (September): Manche sagen, Apple zeige Schwächen Zur Großansicht
AFP

Verkaufsstart des iPhone5 in München (September): Manche sagen, Apple zeige Schwächen

Kann Apple seinen eigenen Rekord brechen? Wird der erfolgsverwöhnte i-Konzern ein noch besseres Quartalsergebnis präsentieren als im Jahr davor? Die einen sagen, Apple zeige Schwächen. Die anderen erwarten neue Spitzenwerte - vor allem wegen des Weihnachtsgeschäfts mit dem iPhone5. Am späten Abend deutscher Zeit wissen Interessierte mehr, wenn die Kalifornier ihre Zahlen veröffentlichen.


Treffpunkt der Entscheider

Konferenzraum in Davos: Für Entscheider einer der wichtigsten Termine Zur Großansicht
AFP

Konferenzraum in Davos: Für Entscheider einer der wichtigsten Termine

Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist für die Entscheider der vielleicht wichtigste Termin des Jahres. Nirgendwo lässt es sich so gut Kontakte pflegen und die eigene Bedeutung zur Schau tragen. Doch nicht jeder darf bei dem Treffen dabei sein. Die wenigen Plätze sind heiß begehrt - und teilweise ziemlich teuer. SPIEGEL ONLINE erklärt zum Auftakt, was das jährliche Treffen so bedeutend macht.


ICE-Prozess: Versicherung verlangt Millionen von Müllwagenfahrer

Beschädigter ICE: Auftakt im Schadensersatzprozess Zur Großansicht
DPA

Beschädigter ICE: Auftakt im Schadensersatzprozess

Im August 2010 kollidierte ein ICE mit 300 Passagieren auf der Strecke Frankfurt-Paris mit einem an die Gleise gerutschten Müllfahrzeug. 15 Menschen wurden verletzt, an dem Zug entstand erheblicher Sachschaden. Nun muss sich der Fahrer des Müllwagens vor Gericht verantworten - der Bahn-Versicherer hat ihn auf Schadensersatz in Millionenhöhe verklagt.

Mehr zum Thema Deutsche Bahn finden Sie hier...


Die Debatte: Wie geht es weiter mit den Piraten?

Nach der Pleite bei der Niedersachsen-Wahl sieht es düster für die Zukunft der Piratenpartei aus. Eine Strategie ist nicht in Sicht, es wird viel geredet und geschrieben - aber Ziele sind nicht in Sicht. Will die Partei überhaupt in den nächsten Bundestag? Was geht bei den Piraten vor? Diese Fragen beschäftigen die Teilnehmer des SPIEGEL-ONLINE-Forums.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Armer Müllwagenfahrer.
y0urselfishment. 22.01.2013
Wie unverantwortlich von dem Konzern, eine Privatperson - aus dem Mittelstand - auf mehrere Millionen zu verklagen. Zerstört dem Mann sein Leben - wenn es das nicht sowieso schon ist, nachdem er 15 Menschen verletzt hat - das ist ja nicht Strafe genug. Schön draufhauen! Schuldig weil sein Müllwagen auf die Schienen gerutscht ist. Passiert halt!
2.
wieland23 22.01.2013
Warum wird der Angestellte Fahrer verklagt? Weil das Fahrzeug nicht ausreichend Versichert vom Arbeitgeber war. Wer ein LKW schon mal gefahren ist und insrutschen gekommen ist weiß das es sehr schnell zur unkontrollierten Gefahr wird. Diesen Weg wird er ja auch nicht unbedingt freiwillig gefahren sein, sondern eine vorgeschriebene Strecke. Aber den Profit der Firma und die Verantwortung dem Angestellten. Super, weiter so Deutschland.
3. Tja!
sexynina 23.01.2013
Schade um den armen Muellwagenfahrer,Tut Mir Leid fuer Ihn. War aber KEINE absichtliche Tat, deswegen ist diese Finanzforderung quatsch,!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Tagesvorschau
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite