Putin über Kohl "Er hat meine Sicht auf die Welt beeinflusst"

Wladimir Putin trauert um Helmut Kohl und spricht sehr offen: Der Altkanzler habe ihn geprägt, so der Kreml-Chef.

Helmut Kohl und Wladimir Putin in Moskau 2005
DPA

Helmut Kohl und Wladimir Putin in Moskau 2005


Helmut Kohl hat offenbar maßgeblich Wladimir Putins Sicht auf die Welt beeinflusst. Die Treffen mit Kohl "haben meine Ansichten entscheidend verändert", sagte Putin in Moskau, wie die Nachrichtenagentur RIA Novosti berichtet.

Er habe das erste Mal in den frühen Neunzigerjahren Kontakt mit Kohl gehabt, als dieser den damaligen Bürgermeister von Sankt Petersburg, Anatolij Sobtschak, nach Bonn einlud. Putin arbeitete zu der Zeit für Sobtschak, der als sein politischer Ziehvater gilt.

Kohl und Putin haben sich auch nach der Kanzlerschaft Kohls 1998 privat getroffen. Putin sagte: "Wir haben uns mehrmals unter verschiedenen Bedingungen getroffen, aber unser erstes Treffen hinterließ einen sehr starken Eindruck bei mir." Putin sprach Kohls Familie und dem deutschen Volk sein Beileid aus.

Bereits kurz nachdem bekannt worden war, dass Kohl am Freitag in seinem Haus in Ludwigshafen gestorben war, hatte Putin ihn als einen "prinzipiellen Verfechter freundschaftlicher Beziehungen" zwischen Berlin und Moskau gewürdigt.

Fotostrecke

28  Bilder
Helmut Kohl: Der ewige Kanzler

"Ich hatte das Glück, persönlich mit Helmut Kohl sprechen zu können", schrieb Putin in einem Beileidstelegramm an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Kanzlerin Angela Merkel. "Ich habe seine Weisheit bewundert und seine Fähigkeit, fundierte, zukunftsweisende Entscheidungen auch in schwierigsten Situationen zu treffen."

Mit dem Namen dieses herausragenden Menschen seien die wichtigsten Ereignisse der modernen deutschen Geschichte verbunden, teilte der Kreml in Moskau mit. Kohl habe eine Schlüsselrolle bei der Beendigung des Kalten Krieges und der deutschen Wiedervereinigung gespielt.

koe/dpa/ AP



insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
INGXXL 17.06.2017
1. Leider sind heuer die Beziehungen
zu Russland belastet. Das Kohl das Verhältnis zu Russland verbessert hat ist neben Der Einigung eins seiner grossen Verdienste
ackergold 17.06.2017
2. Warum nur...
... nehme ich Herrn Putin seine "Trauer" um Kohl nicht ab?
multimusicman 17.06.2017
3. Auch wenn ich Putin für vieles kritisiere:
diese Worte von Putin sind nach dem 2. Weltkrieg mit um 30 Millionen Toten auf Russischer Seite nicht hoch genug einzuschätzen. Danke Herr Putin und ein Danke auch an Helmut Kohl. Mir tun diese Worte als Europäer und Deutschem gut
michlmeik 17.06.2017
4. Kohl wußte mit Staatpräsidenten umzugehen
Da könnten sich manche ein Beispiel nehmen, aber heute wird ja gleich wieder mit Nato und Bundeswehr gedroht, wo Kohl mit Männerfreundschaften den Ausgleicht suchte und fand, außer bei der Margaret Thatcher, die war ja kein Mann.
james16 17.06.2017
5. Egal,
ob man Putin das abnimmt oder nicht, sein Verhalten als nicht so sehr Verbündeter ist mit Sicherheit um Längen stilvoller als das, was von unserem Verbündeten über dem Atlantik bisher kam.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.