Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

TV-Sendung: Komiker beleidigt Schäuble - Griechen empört

Finanzminister Schäuble: "Jede Grenze überschritten" Zur Großansicht
DPA

Finanzminister Schäuble: "Jede Grenze überschritten"

Kategorie "nicht witzig": Ein griechischer Comedian macht sich über Wolfgang Schäubles Behinderung lustig. Jetzt muss der Komiker von seinen Landsleuten harte Kritik einstecken.

Es gibt wohl kaum einen Ort, an dem Wolfgang Schäuble derzeit unbeliebter ist als in Griechenland. Seit der Wirtschaftskrise gilt der deutsche Finanzminister am Mittelmeer als strenger Zuchtmeister, der das Land mit seinen harten Sparauflagen gängelt. Schroffe Sprüche, Witze und Karikaturen über Schäuble sind keine Seltenheit. Das dachte sich wohl auch der Komiker Lakis Lazopoulos - und verstieg sich zu einer üblen Beleidigung.

Der linke Unterhaltungskünstler sagte in einer TV-Sendung über den Deutschen: "Wenn ein Mensch auf einem Stuhl festgenagelt ist, dann wird auch sein Hirn langsam von einer Idee besessen, ich nenne dies Paranoia, ich nenne dies Wahnsinn." Schäubles "Besessenheit" ziele darauf ab, dass Griechenland zusammenbreche und die alte Währung, die Drachme, wieder einführe.

Schäuble sitzt seit einem Attentat auf ihn im Jahr 1990 im Rollstuhl. Doch so schlecht es heute um das Ansehen des Ministers auch bestellt sein mag: Der Spruch über seine Behinderung ging vielen Griechen deutlich zu weit. Noch während der Sendung im Athener Sender Alpha kam es zu heftigen Reaktionen.

"100 Jahre lang in der Krise"

Im Kurznachrichtendienst Twitter wurde Lazopoulos als "Rassist" beschimpft. Ein anderer Kommentator schrieb: "Das Schlimmste ist, dass das Publikum diese miserable Bemerkung mit Beifall begleitete". Ein anderer meinte, Griechenland werde "wegen dieser Kultur, die Menschen hasst, 100 Jahre lang in der Krise steckenbleiben".

Den emotionalsten Kommentar schrieb ein körperlich behinderter Mann: "Ich bin mit diesem Problem (Behinderung) geboren worden. Ich habe es mir nicht ausgesucht". Und mit Blick auf Lazopoulos: "Du bist der ekelhafteste Mensch, den es auf unserem Planeten gibt."

Der neue Parteichef der griechischen Konservativen, Kyriakos Mitsotakis, warf Lazopoulos vor, "jede Grenze (der Satire) überschritten" zu haben. Die Kultur eines Landes werde daran gemessen, wie es mit behinderten Menschen umgehe, schrieb Mitsotakis auf Facebook. Seine Mutter sei die letzten Jahre ihres Lebens auf einen Rollstuhl angewiesen gewesen, ihre Urteilskraft und vor allem ihre Gutmütigkeit seien davon aber überhaupt nicht beeinträchtigt worden.

kev/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 131.957 km²

Bevölkerung: 10,858 Mio.

Hauptstadt: Athen

Staatsoberhaupt:
Prokopis Pavlopoulos

Regierungschef: Alexis Tsipras

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Griechenland-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: