6. Bundesstaat, Rechtstaat und Sozialstaat


Zurück zur Übersicht

Die Kenntnis der Grundlagen des demokratischen Staates und der demokratischen Gesellschaft schafft die Voraussetzungen für Gestaltungsmöglichkeiten. Wer grundlegende Fakten über unsere Rechtsordnung kennt, weiß, dass das Recht das Zusammenleben der Menschen ordnet. Die Kenntnis der wichtigsten politischen Institutionen und wesentlicher Grundsätze des demokratischen und freiheitlichen Rechtsstaats schafft eine Grundlage für eigenes politisches Engagement.

66. Deutschland ist ein Bundesstaat. Was bedeutet das?

67. Wie heißt die Vertretung der deutschen Länder auf Bundesebene?

68. Die Bundesrepublik Deutschland hat einen dreistufigen Verwaltungsaufbau. Wie heißt das unterste politische Gemeinwesen?

69. Wie lautet die Amtsbezeichnung der Regierungschefs der meisten Bundesländer?

70. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Rechtsstaat. Was bedeutet Rechtsstaat?

71. Die Rechtsordnung verbietet, privat Vergeltung zu üben oder das Recht auf eigene Faust durchzusetzen. Das Opfer einer Straftat darf an dem Täter keine Rache nehmen. Wem steht alleine die Strafgewalt zu?

72. Wie heißt das höchste deutsche Gericht?

73. Was ist unter der Unabhängigkeit der Gerichte zu verstehen?

74. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Nennen Sie drei Elemente der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland!

Weiter zu: 7. Deutschland in Europa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.