Betrifft SPD, Armut, Bill Clinton, DEIN SPIEGEL


Von der SPD wollen immer weniger Wähler etwas wissen - doch wo Kevin Kühnert auftritt, der Bundesvorsitzende der Jusos, jubeln ihm die Leute zu. Christoph Hickmann, Reporter im Hauptstadtbüro, hat den 28-jährigen Nachwuchspolitiker in den vergangenen Wochen begleitet und erlebt, wie Kühnert auf Podien und Parteitagen für die Erneuerung seiner Partei kämpfte. Für viele Sozialdemokraten gilt Kühnert deshalb als Heilsbringer.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 24/2018
Das Zeitalter der Autokraten

Vor dem letzten Termin, einem Kegelabend mit Genossen in Berlin, musste er noch schnell an einen Kiosk: Ihm waren die Zigaretten ausgegangen. In der Kegelkneipe durfte dann tatsächlich geraucht werden. "In solchen Momenten, in einem verqualmten Kellerraum, wirkt die SPD wie ein Klischee ihrer selbst", sagt Hickmann. "Manchmal scheint auch Kühnert zu zweifeln, ob diese Partei aus sich selbst heraus zu retten ist."


Siebenmal traf Cathrin Schmiegel die 84-jährige Ingrid Millgramm in Bad Wörishofen zum Gespräch, um deren Geschichte erzählen zu können. Millgramm gehört zu den knapp 2,9 Millionen Rentnern in Deutschland, die bei den Behörden als "armutsgefährdet" gelten. Früher war sie eine reiche Frau, heute hat sie jeden Monat weniger als 100 Euro zum Leben. Weil sie Lebensmittel im Wert von 84,65 Euro gestohlen hatte, saß sie Ende vergangenen Jahres für 55 Tage im Gefängnis.

Millgramm, Schmiegel
Dieter Mayr / DER SPIEGEL

Millgramm, Schmiegel

Schmiegel sprach mit einer stolzen Frau, die nicht dem gängigen Bild eines Armutsrentners entspricht: Ingrid Millgramm streift nicht um den Bahnhof, um Pfandflaschen aus Mülleimern zu sammeln, sie trägt Bundfaltenhose und dezenten Lidschatten. "Ihre Würde ist das Einzige, was Millgramm geblieben ist", sagt Schmiegel. "Sie versucht, ein Bild von sich aufrechtzuerhalten, das mit der Realität nichts zu tun hat."


Patterson, Oehmke, Clinton

Patterson, Oehmke, Clinton

Zum ersten Mal in 20 Jahren als Journalist wurde Philipp Oehmke zunächst selbst interviewt, um ein Interview zu bekommen. Bei einer Telefonkonferenz prüften Bill Clintons Pressesprecher und der Kommunikationsleiter seiner Stiftung Oehmkes Eignung, den früheren US-Präsidenten in angemessener Qualität zu befragen. Es hieß, Clinton spreche nur mit ihm, um den Thriller zu bewerben, den er gemeinsam mit James Patterson, dem erfolgreichsten Schriftsteller der Welt, geschrieben hat. Fragen zu anderen Themen seien erlaubt, hätten aber geringe Aussichten, beantwortet zu werden. Oehmke bestand den Test und durfte sich drei Tage später zum Gespräch nahe New York einfinden. Und Clinton hatte dann doch Lust, über alles Mögliche zu diskutieren, außer über Monica Lewinsky.


Ist der Schwefelkopf ein Pilz? Aus welchen Disziplinen besteht ein Triathlon? Und was für eine Figur hängt über dem Rednerpult im Bundestag? DEIN SPIEGEL, das Nachrichten-Magazin für Kinder, hat einen Wissenstest erstellt, mit insgesamt 50 Fragen zu Natur, Politik, Geschichte, Wirtschaft, Technik, Sport und Kultur. Außerdem im Heft: warum Juden in Deutschland beschimpft und angegriffen werden. Und wie der Mensch die Farben erfand. Die neue Ausgabe von DEIN SPIEGEL erscheint am Dienstag.

Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL+


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.