Adoptionsrecht für Homosexuelle: Lesben und Schwule in der Union loben Zypries-Vorstoß

Von Alex Wolf

Volles Adoptionsrecht für Homosexuelle? Politiker von CDU und CSU kritisieren den jüngsten Vorstoß von Brigitte Zypries scharf - und verärgern so die Lesben und Schwulen in der Union. Deren Verband findet den Vorstoß der SPD-Justizministerin "sehr positiv".

Berlin - Da spricht auch die Enttäuschung über die Parteifreunde: "Ich beurteile die Forderung von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries nach vollem Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare sehr positiv", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes der Lesben und Schwulen in der Union (LSU) Björn Beck SPIEGEL ONLINE.

Für gleichgeschlechtliche Paare wie dieses fordert Brigitte Zypries volles Adoptionsrecht. Zur Großansicht
DPA

Für gleichgeschlechtliche Paare wie dieses fordert Brigitte Zypries volles Adoptionsrecht.

Die am Donnerstag vorgelegte Studie habe gezeigt, dass die Kinder, die in "Regenbogenfamilien" aufwachsen seien, anderen Kindern in ihrer Entwicklung in nichts nachstünden. "Es wäre daher nur konsequent, auch Homosexuellen das volle Adoptionsrecht zuzugestehen", schlussfolgerte der er. Auch für den homosexuellen Beck komme es vielleicht irgendwann in Frage, ein Kind zu adoptieren. Gerade deshalb fühle er sich von den ablehnenden Äußerungen mehrerer Unionspolitiker "vor den Kopf gestoßen".

Nach dem Vorstoß der SPD-Politikerin Brigitte Zypries hatte unter anderem Unionsfraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) den "Ruhr Nachrichten" gesagt, es gebe keinen Grund, die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft der traditionellen Ehe gleichzusetzen. "Auch nicht beim Adoptionsrecht." Auch der Geschäftsführer der CSU-Fraktion im Bundestag, Hartmut Koschyk, äußerte sich ablehnend zu Zypries Forderung. "Ich glaube, dass es, bei aller Toleranz für gleichgeschlechtliche Beziehungen, für Kinder besser ist, wenn sie bei Mann und Frau aufwachsen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Björn Beck zeigte sich zwar nicht überrascht, aber enttäuscht von den Reaktionen. "Wir kennen die Meinungen schon, die jetzt leider wieder geäußert wurden. Gerade bei diesem Thema tun sich viele Unions-Politiker immer noch schwer." Besonders ärgerlich sei das, weil die jetzt vorgelegte Studie diesen Kritikern ihre Argumentationsgrundlage entziehe. "Und es wird ja auch bei einer muslimischen Familie, die auf dem Land wohnt, nicht immer wieder darauf hingewiesen, dass deren Kinder gehänselt werden könnten", sagte Beck weiter.

Innerhalb der Union sei die Ablehnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften leider immer noch eine knappe Mehrheitsmeinung. "Allerdings setzen sich viele auch gar nicht intensiv mit dem Thema auseinander." Für die Zukunft wünscht sich das LSU-Mitglied daher "eine sachliche und emotionsfreie Diskussion innerhalb der Union, ohne es groß zum Wahlkampfthema zu machen". Genau das sei allerdings das Anliegen von Zypries gewesen. In diesem Punkt liegt Beck auf einer Linie mit Hartmut Koschyk. Er warf der Bundesjustizministerin vor, ihr Vorstoß sei nur ein "billiges Wahlkampfmanöver".

Die Lesben und Schwulen in der Union feierten erst vergangenen Monat ihr Sommerfest - und konnten sich über prominenten Besuch freuen. Erstmals hielt der Generalsekretär der CDU, Ronald Pofalla, ein persönliches Grußwort auf einem Jahresempfang der LSU. Pofalla überbrachte sogar die "herzlichen Grüße" der Bundeskanzlerin, die froh sei, dass die LSU zur CDU gehöre. Außerdem sprach er den homosexuellen Unions-Mitgliedern seine Anerkennung für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre aus und betonte deren Wichtigkeit innerhalb der großen Volkspartei CDU. Er sicherte dem LSU-Bundesvorsitzenden Reinhard Thole seine Unterstützung zu. Denn: "Die CDU braucht die LSU!".

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite