Sachsen, Thüringen, Brandenburg AfD steckt mehr als eine Million Euro in Ost-Wahlkämpfe

Drei ostdeutsche Bundesländer wählen 2019 - und die AfD lässt sich den Wahlkampf einiges kosten: Nach Informationen des SPIEGEL sollen mehr als eine Million Euro fließen. Allein in Sachsen sind 800 Events geplant.

AfD-Schild (in Magdeburg, November 2018)
Getty Images

AfD-Schild (in Magdeburg, November 2018)


Für die Landtagswahlkämpfe in Sachsen, Thüringen und Brandenburg im nächsten Jahr unterstützt die AfD ihre Landesverbände mit einer siebenstelligen Summe. Wie der SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat der AfD-Bundeskonvent beschlossen, den Landesverband Sachsen mit 500.000 Euro zu fördern; Thüringen mit Spitzenkandidat Björn Höcke soll 300.000 Euro erhalten, Brandenburg 250.000 Euro.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 1/2019
Der Konflikt mit China wird bedrohlich

"Vor allem in Sachsen haben wir echte Chancen, stärkste Kraft zu werden", sagt AfD-Bundessprecher Alexander Gauland. Umfragen zufolge könnte die Große Koalition von Michael Kretschmer (CDU) in Sachsen nach der Wahl im kommenden September ihre Mehrheit verlieren. Entsprechend intensiv will die AfD in Sachsen werben: Für die sechs Monate vor der Wahl sind insgesamt 800 Veranstaltungen geplant. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte bei SPIEGEL+.)

Abermals nimmt Gauland auch den Thüringer Kandidaten Höcke in Schutz, obwohl der Verfassungsschutzchef des Bundeslandes jüngst warnte, vor allem die Person Höcke werde über eine Beobachtung des Landesverbandes entscheiden. "Unsere Anhänger wissen, dass der Verfassungsschutz immer mehr zu einem politischen Kampfinstrument gerät", sagt Gauland. "Eine Beobachtung kann uns deshalb sowohl nutzen als auch schaden."

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

ama



insgesamt 115 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
blackbaro 28.12.2018
1. Ist das viel?
Dann nennen sie doch auch bitte die Zahlen von SPD,CDU und die Linke. Ich kann mir vorstellen das allein der Wahlkampf der CDU in Hessen oder in NRW deutlich teurer war.
zeisig 28.12.2018
2. Hm.
Ich denke gerade darüber nach, ob eine Million Euro in diesem Zusammenhang viel Geld ist. Ich glaube eher, daß diese Summe auch von den anderen Parteien in die Hand genommen wird.
kuestenvogel 28.12.2018
3. Ok und was sagen diese Zahlen aus?
Zahlen ohne Vergleich zu den anderen Parteien sind nicht hilfreich - vielleicht ist die AfD ja das Schlusslicht... (halber Ironietag, denn zumindest Die Linke hält wohl nicht mit - zumindest erwartet man das von denen ;)
karl_idstein 28.12.2018
4. Legitim, also kein Naserümpfen bitte
Ich bin alles andere als ein AfD-Anhänger. Aber es sei natürlich das gute Recht der jeweiligen Bundespartei, ihre Landesverbände bei deren Wahlkämpfen zu unterstützen - finanziell und personell, insbesondere, wenn man bei diesen Wahlkämpfen für sich als Partei besondere Chancen sieht oder sie eben für besonders wichtig erachtet. Ich nehme an, auch die anderen Parteien verfahren mit mehr oder weniger bedeutsamen Finanzbeiträgen ähnlich hier. Beispielsweise dürfte die CDU Thüringen nicht gerade in Geld schwimmen.
friedrich_eckard 28.12.2018
5.
Zitat von blackbaroDann nennen sie doch auch bitte die Zahlen von SPD,CDU und die Linke. Ich kann mir vorstellen das allein der Wahlkampf der CDU in Hessen oder in NRW deutlich teurer war.
Mich würden ja Vergleichszahlen auch interessieren... aber hier ist doch wohl nur von den Zuschüssen der Bundespartei für die Landtagswahlkämpfe die Rede, die Landesverbände und die örtlichen Gliederungen werden sicherlich auch "investieren" - aus welchen trüben Quellen allein diese reichliche Million Euro wohl gesprudelt sein mag? Diese Frage ist doch bestimmt interessanter als die absolute Summe.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.