Tagesvorschau Was Montag wichtig wird

Außenminister Steinmeier reist zu den Trauerfeierlichkeiten für Ariel Scharon, Oppositionelle wollen Bangkok lahmlegen, in München fällt das Urteil im Schokostreit und Ribéry könnte Weltfußballer werden - das zählt zu den wichtigen Themen am Montag.


Abschied von Ariel Scharon

Wird in Knesset geehrt: Israels Ex-Ministerpräsident Ariel Scharon
REUTERS

Wird in Knesset geehrt: Israels Ex-Ministerpräsident Ariel Scharon

In Jerusalem wird Israels verstorbener Ex-Ministerpräsident Ariel Scharon mit einem Staatsakt in der Knesset geehrt. Aus Washington reist dafür US-Vizepräsident Joe Biden mit einer großen Delegation an. Deutschland wird von Außenminister Frank-Walter Steinmeier vertreten. Zur Mittagszeit wird Scharon dann nahe seiner Farm in der Negev-Wüste beigesetzt. SPIEGEL ONLINE begleitet Außenminister Steinmeier nach Jerusalem und berichtet von den Trauerfeierlichkeiten.

Mehr über Ariel Sharon finden Sie hier...


Regierungsgegner wollen den "Bangkok Shutdown"

Kundgebung in Bangkok (am 7. Januar): Gewaltige Demos erwartet
DPA

Kundgebung in Bangkok (am 7. Januar): Gewaltige Demos erwartet

Der thailändischen Hauptstadt droht der Stillstand. Mit Massenkundgebungen an Verkehrsknotenpunkten wollen Oppositionelle das öffentliche Leben in Bangkok zum Erliegen bringen. Geht es nach dem Willen von Protestführer Suthep Thaugsuban, müssen die acht Millionen Einwohner mit erheblichen Behinderungen rechnen. So sollen weite Teile der Stadt in eine Fußgängerzone verwandelt, Regierungsgebäude umzingelt werden.

"Bangkok Shutdown" nennen die Demonstranten die Kampagne, mit der sie die Regierung von Premierministerin Yingluck Shinawatra wenige Wochen vor der am 2. Februar anstehenden Parlamentswahl zu Fall bringen wollen. Beobachter warnen vor gewaltsamen Ausschreitungen, wie zuletzt im Dezember 2013.

Mehr über den Machtkampf in Thailand finden Sie hier...


Urteil im Schoko-Streit

Ritter-Sport-Schokolade: Natürlich oder künstlich?
AFP

Ritter-Sport-Schokolade: Natürlich oder künstlich?

Die Stiftung Warentest hat der Nussschokolade von Ritter Sport ein "Mangelhaft" verpasst, weil sie angeblich einen falsch deklarierten künstlichen Aromastoff enthält. Stimmt nicht, sagt Ritter Sport, das Zeug ist natürlich - und hat geklagt. Am Montag soll in München das Urteil fallen. SPIEGEL ONLINE ist im Gerichtssaal dabei.

Mehr zur Stiftung Warentest finden Sie hier...


Neuer 10-Euro-Schein

Euro-Noten: Der Schein wird gewahrt
DPA

Euro-Noten: Der Schein wird gewahrt

Wenn die Währung schon in der Krise steckt, sollen wenigstens die Scheine schick aussehen. Am Montag stellt die Europäische Zentralbank die neue 10-Euro-Banknote vor. SPIEGEL ONLINE macht den Vorher-Nachher-Vergleich.


Wer wird Weltfußballer?

Bayern-Superstar Ribéry: Kann er sich gegen Messi und Ronaldo durchsetzen?
DPA

Bayern-Superstar Ribéry: Kann er sich gegen Messi und Ronaldo durchsetzen?

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo - oder Franck Ribéry: Einer dieser drei Superstars wird vom Weltverband Fifa als bester Fußballer des Kalenderjahres 2013 ausgezeichnet. Zuletzt hatte Messi dreimal hintereinander die Wahl und den goldenen Ball gewonnen. Dieses Jahr ist er jedoch nicht der Top-Favorit. Bessere Chancen werden Ronaldo und Ribéry eingeräumt. Letzterer wäre der erste Spieler in Diensten eines deutschen Clubs, der den Titel erhält.

Mehr zur Fifa finden Sie hier...


Die Debatte des Tages: EU-Migration und Hartz IV

Das Thema wird Deutschland noch eine Weile beschäftigen, zu sehr prallen hier zwei Glaubenswelten aufeinander. Inwieweit sind Wirtschaftsmigranten aus der EU nun ein Grund für die immer weiter zunehmenden finanziellen Probleme deutscher Kommunen? Oder ist der Saldo letztlich doch ein positiver? Und warum lässt Deutschland mehrere Milliarden Euro an EU-Hilfsgeldern für die Linderung dieses Problems liegen? Diese und viele weitere Fragen werden im SPIEGEL-ONLINE-Forum hitzig aber fruchtbar ausgefochten.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
brian1990 12.01.2014
1. Bitte nicht
Obwohl ich Ronaldo nicht mag, muss er Weltfußballer werden. Wenn Ribery das wird, wäre das, der Untergang von Fußball Deutschland.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.