Tagesvorschau Was heute wichtig wird

Wie lange muss Oscar Pistorius ins Gefängnis? Dürfen Rüstungsgüter ohne Bundestagsmandat exportiert werden? Wird Kiew die angeblichen Gasschulden an Moskau überweisen? Die Themen am Dienstag - hier ist der schnelle Überblick.


Richter in Karlsruhe: Wie transparent muss die Bundesregierung sein?
DPA

Richter in Karlsruhe: Wie transparent muss die Bundesregierung sein?

Heikle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: Die Richter in Karlsruhe urteilen in der Frage, inwieweit das Parlament auch bei sensiblen Rüstungsexporten informiert werden muss. Im Jahr 2011 hatten im Zuge von Berichten über eine Panzerlieferung an Saudi-Arabien drei grüne Bundestagsabgeordnete gegen die Geheimhaltungspraxis der Bundesregierung geklagt. Das Urteil am Dienstag könnte auch für den Wirtschaftsminister Folgen haben. Sigmar Gabriel hatte zwar zu Beginn seiner Amtszeit für mehr Transparenz bei den Rüstungsexporten gesorgt. Aber Karlsruhe hat in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt, dass es gerne mal neue Leitplanken für die Politik aufstellt. Passiert das auch diesmal wieder?

Energiekommissar Oettinger: Neue Verhandlungsrunde zwischen Moskau und Kiew
DPA

Energiekommissar Oettinger: Neue Verhandlungsrunde zwischen Moskau und Kiew

Neue Verhandlungsrunde im Gasstreit zwischen Moskau und Kiew Es werden keine einfachen Gespräche: EU-Energiekommissar Günther Oettinger vermittelt im Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland. Dazu wird er mit Vertretern aus Kiew und Moskau zusammensitzen. Es soll unter anderem um eine Summe von 4,5 Milliarden US-Dollar gehen, die die Ukraine nach russischen Angaben dem Gazprom-Konzern noch schuldet. Die Regierung in Kiew hält den Preis für überzogen.

Oscar Pistorius vor Gericht: Verkündung der Strafe wird erwartet
DPA

Oscar Pistorius vor Gericht: Verkündung der Strafe wird erwartet

Vier Kugeln feuerte Oscar Pistorius durch die geschlossene Toilettentür seiner Villa, wenig später war seine Freundin Reeva Steenkamp tot. Er habe sie für einen Einbrecher gehalten, beteuerte der Sportstar. Richterin Thokozile Masipa sprach Pistorius wegen fahrlässiger Tötung schuldig - ein Urteil, das in Südafrika hitzig diskutiert wurde. Am Dienstag wird die Richterin voraussichtlich das Strafmaß bekannt geben. Zwischen Bewährung und 15 Jahren Haft ist alles drin. Die Staatsanwaltschaft fordert mindestens zehn Jahre Gefängnis, die Verteidigung plädiert auf Hausarrest und gemeinnützige Arbeit.

Bayern-Profi Müller: Bei AS Rom gefordert
AFP

Bayern-Profi Müller: Bei AS Rom gefordert

Zwei Tore reichten dem FC Bayern München bisher, um in der Champions League mit zwei Siegen optimal zu starten. Im dritten Gruppenspiel bei AS Rom kann der deutsche Rekordmeister nun bereits einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Der italienische Klub dürfte vor eigener Kulisse jedoch ein harter Gegner werden. "Wir wollen mindestens einen Punkt mitnehmen, eigentlich gewinnen", sagt Thomas Müller. Das gilt auch für den in der "Königsklasse" noch sieglosen FC Schalke, der Sporting Lissabon empfängt. SPIEGEL ONLINE berichtet jeweils ab 20.45 Uhr im Liveticker.

Die Familie in Deutschland scheint als soziale Institution immer unwichtiger zu werden. Eine aktuelle Studie und Erhebungen des Statistischen Bundesamtes belegen diesen und andere tiefgreifende Veränderungen in den Beziehungen der Bundesbürgerinnen und Bürger. Wie groß ist der Wandel wirklich, und wie spiegelt er sich in den persönlichen Erfahrungen wider? Die Aussagen darüber und die entsprechende Debatte beschäftigt die Teilnehmer des SPIEGEL-ONLINE-Forums.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.