Kornblume Poggenburg wählt für seine neue Partei ein altes Nazisymbol

Die Bewegung von André Poggenburg soll "Aufbruch deutscher Patrioten" heißen. Der AfD-Aussteiger hat als Parteisymbol die Kornblume gewählt - wie die österreichischen Nationalsozialisten in den Dreißigerjahren.

Kornblume am Revers des Berliner AfD-Abgeordneten Andreas Wild
picture alliance/ dpa/ Christoph Soeder

Kornblume am Revers des Berliner AfD-Abgeordneten Andreas Wild


André Poggenburg bleibt sich politisch treu: Nachdem der ehemalige Landes- und Fraktionschef der AfD in Sachsen-Anhalt am Donnerstag seinen Parteiaustritt per E-Mail erklärt und den Aufbau einer neuen Partei mit dem Namen "Aufbruch deutscher Patrioten" angekündigt hat, schmückt er nun seine Seiten auf Facebook und Twitter mit einer blauen Kornblume.

Die Blume ist wegen ihrer Verwendung in der Vergangenheit belastet: Sie wurde von den österreichischen Nationalsozialisten als Erkennungszeichen verwendet, als die NSDAP und ihre Embleme zwischen 1933 und 1938 in Österreich verboten waren.

Zuvor benutzte die Bewegung des deutschnationalen Politikers Georg von Schönerer bereits die Kornblume als Symbol. Der antisemitische Österreicher gilt als eines der Vorbilder von Adolf Hitler.

Auch heute heften sich Politiker der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich, deren Parteifarbe blau ist, eine Kornblume ans Revers. Im Berliner Abgeordnetenhaus sorgte der AfD-Abgeordnete Andreas Wild im November für einen Eklat, als er bei einer Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht eine Kornblume am Revers hatte.

dop/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.