Reaktion auf Wahlsieg Merkel erinnert Trump an demokratische Werte

In einem kurzen Statement hat die Kanzlerin dem US-Wahlsieger gratuliert. Sie bietet Donald Trump die Zusammenarbeit an - wenn der die "gemeinsamen Werte" achte.


Nüchtern und mit sorgfältig gewählten Worten hat Kanzlerin Angela Merkel dem Republikaner Donald Trump zu seinem Wahlsieg gratuliert.

Zu keinem Land außerhalb der Europäischen Union habe Deutschland eine tiefere Verbindung als zu den USA. Wer dieses Land mit seiner militärischen Stärke und kulturellen Prägekraft regiere, "der trägt Verantwortung, die überall auf der Welt zu spüren ist. Die Amerikaner haben entschieden, dass diese Verantwortung Donald Trump trägt."

Deutschland und die USA seien durch gemeinsame Werte verbunden. Sie nannte Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung. "Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an."

Trump hatte einen kontroversen, von Schmähungen geprägten Wahlkampf geführt. Er hatte insbesondere Minderheiten und Frauen beleidigt. Zudem hatte er teilweise heftige Kritik an Deutschland und auch an der Kanzlerin persönlich geübt - und besonders ihre Flüchtlingspolitik als "Desaster" gebrandmarkt.

Merkel sagte, der Wahlkampf in den USA in diesem Jahr sei ein besonderer gewesen, geprägt von schwer erträglicher Konfrontation. Sie habe dem Ergebnis daher "mit Spannung" entgegengesehen.

Fotostrecke

19  Bilder
US-Präsidentschaftwahl: Deutsche Reaktionen auf Trump

kgp

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.