Anschlag in Berlin IS-Video zeigt Amri in Berlin-Moabit

Es ist der bisher deutlichste Hinweis auf enge Kontakte zwischen Anis Amri und dem IS. Die Terrormiliz hat ein Video des Tunesiers veröffentlicht. Es zeigt den 24-Jährigen in Berlin-Moabit.

privat; AP

Anis Amri stand offenbar in direktem Kontakt mit der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS). Amaq, die sogenannte Nachrichtenagentur des IS, veröffentlichte am Freitag ein Video, in dem der Tunesier dem IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi die Treue schwört und erklärt, er wolle Märtyrer werden. Außerdem ruft er andere IS-Sympathisanten zu weiteren Angriffen auf.

Den Clip nahm Amri offenbar mit seinem Handy auf und schickte ihn anschließend an IS-Kader. Das Video wurde auf einer Fußgängerbrücke am Nordhafen in Berlin-Moabit aufgenommen, ganz in der Nähe des Bundeswehrkrankenhauses und mehrerer Ministerien - und nur wenige hundert Meter vom Friedrich-Krause-Ufer entfernt. Dort wurde am Montagnachmittag der Lkw entführt, mit dem der Anschlag vom Breitscheidplatz verübt wurde. Auch der islamistische Moscheeverein Fussilet 33, in dem Amri verkehrt haben soll, befindet sich in der nahen Umgebung. Im Hintergrund des Videos ist die Fennbrücke zu sehen, die in die Perleberger Straße einmündet, dem Sitz des umstrittenen Moscheevereins in Berlin-Moabit.

Screenshot aus dem Bekennervideo von Anis Amri
Twitter/ Islamistisches Propagandavideo

Screenshot aus dem Bekennervideo von Anis Amri

Die Vegetation im Hintergrund deutet darauf hin, dass das Video bereits vor einigen Wochen entstanden ist.

Amri wurde in der Nacht zum Freitag in Mailand erschossen. Seine Fingerabdrücke und Papiere wurden in dem Lkw gefunden, mit dem am Montagabend auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin elf Menschen getötet wurden. Offenbar hatte Amri den Sattelschlepper entführt und den polnischen Fahrer umgebracht.

syd



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.