Anschlag in Berlin Amri erhielt Einsatzbefehl von IS-Führung

Für den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ist der Attentäter Anis Amri nach SPIEGEL-Informationen offenbar von einem führenden Kader des "Islamischen Staats" instruiert worden. Deutsche Behörden ermitteln.

Blumen am Berliner Breitscheidplatz (im Dezember 2016)
Getty Images

Blumen am Berliner Breitscheidplatz (im Dezember 2016)

Von und


Der Attentäter vom Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, Anis Amri, wurde offenbar von der Führungsebene des "Islamischen Staats" (IS) gesteuert. Dies geht nach Informationen des SPIEGEL aus einem Hinweis aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an deutsche Sicherheitsbehörden vom 8. Januar hervor.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 16/2017
Demnächst für alle! Wie der Mensch den Tod besiegen will

Demnach soll Amri seinen Einsatzbefehl von einem Kader mit dem Kampfnamen Abu Baraa al-Iraki in der IS-Organisation für "externe Operationen" erhalten haben. Der Generalbundesanwalt (GBA) und das Bundeskriminalamt prüfen den Hinweis.

Der Name des IS-Kaders ist den deutschen Behörden aus anderen Verfahren gegen als Flüchtlinge getarnte, mutmaßliche IS-Terroristen bekannt. Die Deutschen schätzen die Quelle des Hinweises aus dem Sicherheitsapparat der Emirate als zuverlässig ein. Kontakt zum IS soll Amri laut GBA ab spätestens 10. November 2016 gehabt haben.

Bei dem Attentat am 19. Dezember 2016 waren zwölf Menschen getötet und 55 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Anis Amri konnte zunächst entkommen, wurde aber am 23. Dezember von einer italienischen Polizeistreife in Sesto San Giovanni, nördlich von Mailand erschossen.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.