ARD-Deutschlandtrend: SPD sackt weiter ab

Die SPD fällt in der Gunst der Wähler leicht zurück. Im ARD-Deutschlandtrend kommt die Partei auf 25 Prozent. Dies ist ihr niedrigster Wert seit Juni 2011. Dagegen gewinnen die Liberalen einen Prozentpunkt dazu, sie stehen nun bei fünf Prozent.

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück, Vorsitzender Gabriel: Ihre Partei verschlechtert sich leicht Zur Großansicht
DPA

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück, Vorsitzender Gabriel: Ihre Partei verschlechtert sich leicht

Berlin - Die SPD hat sich im ARD-Deutschlandtrend erneut leicht verschlechtert. Sie verliert wie in der Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt jetzt auf 25 Prozent. Dies ist ihr schlechtester Wert seit Juni 2011.

Die FDP verbessert sich nach ihrem Parteitag vom Wochenende um einen Punkt, sie liegt nun bei fünf Prozent. Damit würde sie knapp den Einzug in den Bundestag schaffen. Die Union erreicht in der Sonntagsfrage unverändert 40 Prozent. Die Grünen kommen erneut auf 17 Prozent. Die Linke verharrt bei sieben Prozent.

Klare Mehrheitsverhältnisse im Bundestag zeichnen sich damit weiterhin nicht ab: Schwarz-Gelb liegt damit in der Wählergunst vor Rot-Grün, verfügt aber über keine absolute Mehrheit. Rechnerisch möglich wären eine Große Koalition oder ein Bündnis von CDU/CSU und Grünen.

Für die Sonntagsfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Dienstag und Mittwoch tausend Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

heb/Reuters/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Dank Steinbrück, Wowereit und Genossen
guentherprien 14.03.2013
wird dieser Trend wohl noch anhalten.Bessere Wahlhelfer kann sich die CDU gar nicht wünschen ! Weiter so, vorwärts und nicht vergessen !!!
2.
janne2109 14.03.2013
über Merkel wird gemeckert, die SPD will man nicht, lieber Bürger was möchtest Du denn nun???
3. Und
hansderdampfer 14.03.2013
Zitat von sysopkaum Chancen räumen die Meinungsforscher einer neuen Anti-Euro-Partei ein. ARD-Deutschlandtrend: SPD sackt weiter ab - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/a-888991.html)
Und warum hat der Kauder dann gestern noch gegen die neue Partei so laut poltern müssen? Hat man ihm nicht gesagt das die eh keine Chance haben? Oder muß vielleicht die Wählermanipulation auf allen Ebenen frühzeitig begonnen werden?
4. 17 % ???
Jondo 14.03.2013
Um Himmels Willen, die schnappen ja vollends über.
5. Und das ist auch gut so !
guentherprien 14.03.2013
Dank Wowereit, Steinbrück und Genossen wird das noch 'ne ganze Weile so anhalten.Fantastisch was da für eine Show geboten wird fernab von der Realität und den echten Sorgen der breiten Masse der Bevölkerung ! Frau Roth und Frau Künast werden alles unternehmen um an der Macht zu bleiben und bald haben wir ein Koalition von CDU und Grünen, passt doch super ! Vorwärts und nicht vergessen ! Well done !!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Umfragen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 75 Kommentare