Baden-Württemberg CDU-Fraktion für Verhandlungen mit den Grünen

Grün-Schwarz in Baden-Württemberg rückt näher: Die CDU-Fraktion erklärt sich zu Verhandlungen mit der Partei von Ministerpräsident Kretschmann bereit. Zustimmen müssen noch Präsidium und Vorstand.

CDU-Fraktionschef Wolf
DPA

CDU-Fraktionschef Wolf


Die Tür für eine grün-schwarze Koalition auf Landesebene ist offen: Die CDU-Fraktion im baden-württembergischen Landtag hat geschlossen für Koalitionsverhandlungen mit den Grünen gestimmt. Das sagte Fraktionschef Guido Wolf nach der Sitzung am Mittwoch in Stuttgart.

Jetzt steht noch die Entscheidung von Präsidium und Vorstand der Landes-CDU am Nachmittag aus. Es wird erwartet, dass auch die Unions-Spitzen für Verhandlungen mit den Grünen votieren. Bei einem "Ja" könnten bereits am Freitag offizielle Gespräche aufgenommen werden. Sind diese erfolgreich, wäre die bundesweit erste grün-schwarze Koalition auf Landesebene perfekt.

Bei der Landtagswahl am 13. März waren die Christdemokraten auf 27 Prozent abgerutscht - und damit hinter die Grünen (30,3 Prozent) von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zurückgefallen. Der gescheiterte CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf hatte Grün-Schwarz zunächst ausgeschlossen, kurz nach der Wahl hoffte er auf eine Koalition mit SPD und FDP. Doch beide Parteien lehnten diese Option ab.

kev/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rabindranat 30.03.2016
1. Suizidal
Wenn der Supersonntag eines gezeigt hat, dann, dass die größeren Koalitionspartner gewonnen haben und die Juniorpartner zerschmettert wurden. Bye bye CDU. Der AfD kann’s recht sein.
dernordenrockt 30.03.2016
2. Willkommen in
der neuen Biedermeier-Koalition.Grüner Mief und christlicher Muff-find ich irgendwie gruselig....
mam71 30.03.2016
3.
Eine in jeder denkbaren Hinsicht falsche Entscheidung...
UluKay 30.03.2016
4.
Was ist nur aus den Grünen geworden.
genaumeinding 30.03.2016
5. Masochismus ist staerker als die Selbstachtung
Warum wundert mich das nicht in der CDU a la Merkel. Man sollte sie in die Wueste schicken und Neuwahlen anstreben. Die CDU schafft sich selber ab. Bald werden die ersten aus Anatolien dank Visafreiheit einwandern, auch in BW.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.