Landtagswahl in Bayern SPD wirbt mit Söders CSU-Slogan

Auf CSU-Plakaten in Bayern ist der Slogan "Söder macht's" zu sehen. Aber die Partei hat vergessen, sich auch eine entsprechende Domain zu sichern. Das hat nun stattdessen die SPD übernommen.

Markus Söder
DPA

Markus Söder


Die CSU hofft bei der Landtagswahl in Bayern auf die absolute Mehrheit, ist in Umfragen aber weit davon entfernt. Damit ist klar: Im Wahlkampf muss alles funktionieren, um das Ziel zu erreichen. Die Partei hat sich allerdings einen Fehler geleistet, den die SPD wiederum ausnutzte: Die Sozialdemokraten haben sich die Domain mit dem Wahlkampfslogan der CSU gesichert.

Die CSU mit Spitzenkandidat Markus Söder wirbt auf Wahlplakaten mit dem Slogan "Söder macht's". Unter der Internetseite www.soeder-machts.de landen mögliche Wähler allerdings nicht bei der Unionspartei - sondern bei der SPD. Zwar erinnert das Layout der Website noch stark an die Wahlplakate der CSU, die Inhalte sind dann allerdings weit entfernt von der Partei. Sie zeigen klare SPD-Positionen.

Aber erst weiter unten auf der Seite wird der Urheber klar: Dort gibt es Links zur Website der Bayern-SPD und deren Spitzenkandidatin Natascha Kohnen, inklusive ihrer Auftritte in den sozialen Medien.

Wer bei Twitter und Facebook allerdings wiederum nach "Söder macht's" sucht, der landet schon wieder bei der SPD. Denn neben der Domain hinter dem Slogan haben sich die bayerischen Sozialdemokraten auch die entsprechenden Accounts bei Twitter und Facebook gesichert.

Im Video: Markus Söder - Provokateur und Profiteur der Regierungskrise

SPIEGEL TV


Sie wollen die Sonntagsfrage für den Bund beantworten? Stimmen Sie hier ab:


aev



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.