Pressekompass Ist die EZB der richtige Gegner von Blockupy?

Die Blockupy-Proteste gegen den neuen EZB-Tower in Frankfurt eskalieren. Aber ist die Zentralbank überhaupt das richtige Ziel der Aktivisten? Der Pressekompass präsentiert den Meinungstrend der Medien.


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Margot 357 18.03.2015
1. Die EZB ist ein wichtiges Ausführungsorgan der EU / € !!
So steht das "Friedensobjekt" EU für die Bürger! Ich kann jeden nur empfehlen sich den Film "Staatsgeheimnis Bankenrettung" + "Macht ohne Kontrolle Die Troika" von H.Schumann anzusehen. Forscher an der ETH haben ermittelt das 147 Firmen weltweit 40% der Wirtschaft kontrollieren, 50 davon sind Banken! Die Rangfolge dazu: theintelligence.de "147 Unternehmen herrschen über die Weltwirtschaft"
schamot 18.03.2015
2. Gabriel hat diesmal recht!
Die EZB sind die Falschen! Wendet eure Wut eher gegen die, die die Probleme verbrochen haben. Solche wie Gabriel und seine Kumpels in der Politik! Also in Berlin ist das Ziel zu suchen
Karaja 18.03.2015
3. Das ist doch vollkommen
egal. Die EZB ist eine entscheidende Machtstelle der verkorksten europaweiten Eliten-Altparteien-Politik. Der Vorteil, es gibt einen Topos, an dem man das zeigen kann und nicht 28 Hauptstädte, in die man reisen müsste.
Ruhri1972 18.03.2015
4.
Die EZB besorgt z.Zt. das Geschäft der Linken mit ihrer Geldflutungspolitik und erhält dafür noch scheinbare Prügel aus der linken Richtung. So siehte Verschleierung aus. Die Linksbewegung war immer ein Hebel bestimmter Eliten, um ihren Zielen näher zu kommen.
JaguarCat 18.03.2015
5. Ist doch nicht so schwer
Ja, die Geldpolitik von EZB und Co. ist sehr fragwürdig. Aber deswegen Straßenbahnen zu demolieren, ist genauso fragwürdig. Die Straßenbahn ist doch Infrastruktur, die FÜR die Menschen da ist, nicht gegen sie. Und mit dem Liefern der Ersatzteile für die kaputten Straßenbahnen verdienen genau die Firmen sogar noch Geld, denen Blockupy eigentlich das Geld wegnehmen will!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.