Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Minutenprotokoll zu Protesten: Das war der Tag der Blockupy-Proteste in Frankfurt

Von , , und

AFP

Dutzende Verletzte, ausgebrannte Autos, zertrümmerte Scheiben: Bei den Blockupy-Demonstrationen kam es am Morgen in Frankfurt zu Krawallen. Am Abend nahmen Tausende Menschen an einem Protestzug durch die Stadt teil. Die Ereignisse im Minutenprotokoll.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Polizei überrascht
sepp08 18.03.2015
da kann man nur den Kopf schütteln. Jeder wusste es nur die Polizei nicht.
2. Ortszeit?
Peter Boots 18.03.2015
Warum wird hier meine NYC Ortszeit angezeigt, und nicht die in DE? Das ist doch vollkommener Unsinn und verwirrt.
3.
grabenkaempfer 18.03.2015
Aktivisten? na sicher doch das sind einfach nur Randalierer
4. Sonderzug
heatronic 18.03.2015
Wenn 900 europäische Aktivisten per Sonderzug nach Frankfurt anreisen, dann kommen die nicht zum Laterne laufen - warum weiß SPON davon und begleitet die Randalierer auch noch und die Polizei weiß nix?? Sehr merkwürdig...
5. Sinnlose Gewalt!
thunderstorm305 18.03.2015
Über die Erklärung dieser sogenannten "Blockupy" kann man nur den Kopf schütteln. Was wäre denn passiert wenn überhaupt keine Polizei vor Ort wäre? Dann hätte diese Gruppe das EZB Gebäude gestürmt und vermutlich angezündet. Diesen Gruppen geht es vor allem um Gewalt gegen Polizei und wie man gesehen hat auch gegen die Feuerwehr. Damit hat die ganze Veranstaltung heute einen fahlen Beigeschmack erhalten. Und angesichts der Bilder gehören die Demonstrationen eigentlich verboten. Das hat mit einer Demonstration nichts mehr zu tun. Und bei über 350 Festnahmen kann man auch nicht von Einzeltätern sprechen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH