Geheimdienste BND spionierte europäische und US-Ziele aus

Der Skandal um die sogenannte Selektorenliste der NSA ist noch nicht aufgearbeitet, jetzt geht es um die Vergangenheit des BND: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE spionierte er offenbar selbst in großem Stil Botschaften und andere Institutionen von EU-Ländern und US-Amerikanern aus.

Von und

BND-Abhörstation im bayerischen Bad Aibling: Der Auslandsgeheimdienst nutze jahrelang mehrere Tausend hoch problematische Suchbegriffe
DPA

BND-Abhörstation im bayerischen Bad Aibling: Der Auslandsgeheimdienst nutze jahrelang mehrere Tausend hoch problematische Suchbegriffe


Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat bis weit ins Jahr 2013 Botschaften und andere Behörden von EU-Ländern und weiteren Partnerstaaten ausgespäht. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE befanden sich darunter auch französische und US-amerikanische Ziele, die ausdrücklich nicht dem Auftragsprofil der Bundesregierung an den BND entsprechen. Durch die Überwachungssysteme des deutschen Auslandsnachrichtendienstes liefen offenbar jahrelang mehrere Tausend hochproblematische Suchbegriffe (Selektoren), bevor die Praxis im Herbst 2013 gestoppt wurde.

Über den neuerlichen Abhörskandal informierte die Bundesregierung am Mittwochabend das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags. Die Abgeordneten wollen nun umgehend eine Task Force in die BND-Zentrale nach Pullach entsenden, um die Selektorenliste des BND einzusehen und Mitarbeiter zu befragen. Im Zentrum steht dabei die Frage, wer von der womöglich rechtswidrigen Praxis wusste und wer sie angeordnet hat.

Erst im Frühjahr 2015 war bekannt geworden, dass der BND über seine bayerische Abhörstation Bad Aibling Zigtausende Spionageziele des US-Geheimdienstes NSA steuerte, die eindeutig gegen deutsche und europäische Interessen verstoßen.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wahrsager23 15.10.2015
1. BND macht seine Arbeit
Endlich mal eine gute Nachricht, der BND macht seine Arbeit. Weiter so, was die anderen machen, machen wir auch.
espet3 15.10.2015
2.
Der BND will doch nur Nachrichten, ähnlich den Medien, sonst hieße er doch Geheimdienst und würde spionieren. (Ironie aus!)
virginia 15.10.2015
3. das ist der job
eines geheimdienstes!!!!!!!!!!!!!!!!!! was sollen diese dauernden klagen gegen den bnd, nsa, die briten und franzosen. wer keinen geheimdienst will, sollte auf eine insel ziehen und sich nicht um den rest der welt kuemmern.
majkusz 15.10.2015
4. Ist es denn noch zu fassen?
Was meint Ihr eigentlich, wozu Spionagedienste Ihre €€€ & $$$ bekommen??? Laßt doch diese unsinnige Berichterstattung endlich mal weg. Natürlich spioniert jeder jeden aus, das war so, ist so, und wird auch so bleiben. Denn wer weiß schon, auf welcher Seite der Freund von heute in wenigen Monaten oder Jahren steht? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, nicht wahr?
Palmstroem 15.10.2015
5. Na, so was
Geheimdienste spionieren eben. Und das muss nicht unbedingt ein Fehler sein. Denn wer weiß, was seine "Freunde" denken, kann auch auf sie bauen. Dumm ist nur dieser moralinsauere, antiamerikanische Hype, den die Medien verbreiten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.