SPD Brandenburgs Wirtschaftsminister Gerber tritt zurück

Albrecht Gerber sollte die Energiewende in Brandenburg organisieren. Doch nun hat der Wirtschaftsminister sein Amt mit sofortiger Wirkung aufgegeben - aus persönlichen Gründen.

Albrecht Gerber (SPD)
DPA

Albrecht Gerber (SPD)


Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) ist zurückgetreten. Darüber soll er die Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion informiert haben. Das teilte die Staatskanzlei mit.

Hintergrund des Rücktritts seien persönliche Gründe, hieß es aus Regierungskreisen. Am Vormittag sei eine Pressekonferenz von Gerber und Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) geplant.

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner war seit 2014 Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Er war unter anderem für die Energiewende zuständig. Der 51-Jährige gilt als Verfechter der Braunkohle.

In Brandenburg begann Gerber nach der Wende als Pressesprecher des SPD-Landesverbands und der Fraktion. Von 1999 bis 2006 war er Büroleiter der damaligen Regierungschefs Manfred Stolpe und Matthias Platzeck (beide SPD), danach war er fünf Jahre lang Chef der Staatskanzlei.

kmy/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.