Bundespräsident CSU-Politiker bringt Stoiber als Köhler-Nachfolger ins Gespräch

Die Parteien bringen nach dem überraschenden Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler mögliche Nachfolger ins Spiel - CSU-Politiker Paul Linsmaier wünscht sich Edmund Stoiber im höchsten Staatsamt: Er wäre "hervorragend dafür geeignet".

Edmund Stoiber: Ein möglicher Kandidat für Schloss Bellevue?
ddp

Edmund Stoiber: Ein möglicher Kandidat für Schloss Bellevue?


Berlin - Bei seiner Kanzlerkandidatur 2002 scheiterte er an Gerhard Schröder, jetzt soll Edmund Stoiber Bundespräsident werden - so wünscht es sich zumindest CSU-Politiker Paul Linsmaier: "Edmund Stoiber war als Ministerpräsident ein großer, ehrenhafter Staatsmann und wäre hervorragend dafür geeignet, ganz Deutschland zu repräsentieren", sagte Linsmaier über seinen Parteifreund dem "Münchner Merkur". Stoiber war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach für das höchste Amt in Deutschland gehandelt worden.

In Berliner CSU-Kreisen wurde bestätigt, dass in internen Runden der Name Stoiber als möglicher Nachfolger gefallen ist. Ebenso seien aber auch weitere Namen von CSU-Größen wie etwa der ehemalige Finanzminister Theo Waigel genannt worden.

Köhler war am Montag überraschend "mit sofortiger Wirkung" von seinem Amt zurückgetreten. Zur Begründung sagte er in Berlin, die jüngste Kritik an seinen Äußerungen zum Einsatz der Bundeswehr habe "jeden Respekt" vor seinem Amt vermissen lassen.

hen/Reuters/ddp



Forum - Bundespräsident Köhlers Rücktritt - wie bewerten Sie seine Amtszeit?
insgesamt 2780 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BeckerC1972, 31.05.2010
1.
Ziemlich ruhige Amtszeit. Nichts bewegt, nichts verändert. Im Sinne des Amtes "repräsentiert".
der IV. Weg 31.05.2010
2. durchwachsen
Wenig Licht ergibt wenig Schatten. Immerhin.
MephistoX 31.05.2010
3.
Bevor ich irgendwas bewerte, warte ich erst mal die offiziellen Stellungnahmen ab ;)
Ghost12 31.05.2010
4.
Zitat von sysopBundespräsident Horst Köhler ist zurückgetreten. Wie bewerten Sie seine Amtszeit?
Tja, Angriffskriege im Osten forderten schon immer ihre Opfer. Mir tun nur die deutschen Soldaten leid, die dort, wenn auch gut bezahlt, sinnlos in Lebensgefahr gebracht werden. Mit Grenzsicherung der Bundesgrenzen hat das nichts zu tun. Und die Afghanen, denen man so einen friedlichen Neuanfang verwehrt. Aber nicht diese Kriegspolitiker.
Emil Peisker 31.05.2010
5. Bundespräsident Horst Köhler
Zitat von sysopBundespräsident Horst Köhler ist zurückgetreten. Wie bewerten Sie seine Amtszeit?
Er wird Mathias Richling fehlen:-(
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.