Martina Fietz "Focus"-Journalistin wird Vize-Regierungssprecherin

Regierungssprecher Steffen Seibert bekommt eine neue Stellvertreterin: Martina Fietz soll künftig für die Große Koalition sprechen. Bislang berichtete die Historikerin für "Focus Online" über Bundespolitik.

Martina Fietz
Markus C. Hurek

Martina Fietz


Die Journalistin Martina Fietz wechselt als stellvertretende Regierungssprecherin in das Bundespresseamt. Sie soll ihre neue Aufgabe am 16. April übernehmen, teilte die Behörde mit.

Fietz folgt auf den bisherigen stellvertretenden Regierungssprecher Goerg Streiter. Das Regierungssprecher-Team besteht aus drei Personen: Der Regierungssprecher wird von der Kanzlerin ausgewählt, die Stellvertreter jeweils von den Koalitionspartnern. Streiter war für die CSU im dreiköpfigen Sprecherteam. Regierungssprecher Steffen Seibert und seine Stellvertreterin Ulrike Demmer bleiben im Amt.

Fietz hat Geschichte studiert und in Bonn und später in Berlin für verschiedene Medien über Politik berichtet, etwa für "Die Welt", die "Welt am Sonntag" und das Magazin "Cicero". Seit Mai 2010 gehörte sie zum Team von "Focus Online".

brk/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.