Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bundestagswahl 2013: So wählten die Deutschen

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 74 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das Kapital spart jetzt viel Geld
george2013 22.09.2013
Durch die Abwahl der FDP hat das große Kapital in Deutschland jetzt wieder mehr Geld für die Schaffung von Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die dirkten - wie indirekten - Gelder an die FDP "zur Pflege der politischen Landschaft" fallen nun weg. Denn der parlamentarische Steigbügelhalter der Bonzen und Steuerverkürzer wurde heute in den Ruhestand geschickt. Das anständige Deutschland feiert!
2. Müsste nicht...
keinewerbunginfilmen 22.09.2013
... ein Balken "Erstwähler" neben den Balken für die Wählerwanderung auftauchen? Das gehört doch da auch dazu. Ich hoffe nicht, dass die jemand zu den Nichtwählern gezählt hat... Bitte um Ergänzung des Balkens.
3. Wohl ohne Erstwähler ...
dietmr 22.09.2013
Zitat von keinewerbunginfilmen... ein Balken "Erstwähler" neben den Balken für die Wählerwanderung auftauchen? Das gehört doch da auch dazu. Ich hoffe nicht, dass die jemand zu den Nichtwählern gezählt hat... Bitte um Ergänzung des Balkens.
Interessante Frage. Ich vermute aber mal, da es sich um WANDERwähler handeln soll, sind die ERSTwähler der Parteien in dieser Grafik gar nicht erfasst (also schlichtweg außen vor) - genauso wie die "seßhaften" Wähler, die NICHT gewandert sind, sondern genauso gewählt haben wie beim letzten Mal (die "fehlen" hier ja gewissermaßen auch, nicht wahr?). Insofern: keine Panik. Eine kleine Fußnote zur Grafik indes würde in der Tat nicht schaden).
4.
Galik 23.09.2013
Ich kann es nicht verstehen, warum ein Wähler der Linken zur AfD wechseln sollte. Die beiden Parteien stehen sich politisch diametral gegenüber. Dennoch gibt es viele, die genau diesen Wechsel vollzogen haben. Ich würde gerne mal die Argumente eines solchen Wechselwählers hören.
5. lol merkel
sozialminister 23.09.2013
Die CDU ist am abfeiern, obwohl sie für den Untergang ihres Regierungspartners verantwortlich sind.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH