Podcast "Stimmenfang" Warum hat die Union den Frauenbonus?

Frauen sind die mächtigste Wählergruppe - und stimmen vor allem für die Union. Deren Wahlprogramm kommt dennoch mit einer halben Seite Frauenpolitik aus. Überraschend, oder? Nachfrage bei Julia Klöckner.

CDU-Politikerin Klöckner, Reporterin Yüksel
SPIEGEL ONLINE

CDU-Politikerin Klöckner, Reporterin Yüksel

Ein Podcast von und


Hören Sie hier im Stimmenfang-Podcast #22: Warum hat die Union den Frauenbonus?

Sie finden "Stimmenfang - den Politik-Podcast" jeden Donnerstag auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder SoundCloud. Unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport - Sie können unser neues Audioformat hören, wo Sie wollen und wann Sie wollen. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Podcast "Stimmenfang", um keine Folge zu verpassen.

Wie abonniere ich den Podcast?

Sie können "Stimmenfang" entweder über den Player in diesem Artikel hören oder ihn herunterladen auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. So können Sie ihn jederzeit abspielen - selbst wenn Sie offline sind.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in die Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Stimmenfang" zu Ihren Abonnements hinzufügen.



insgesamt 66 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Ontologix II 14.09.2017
1. Form vor Inhalt
Ich kenne ein paar eingefleischte ziemlich links stehende und nicht besonders religiöse FeministInnen, die die Christlich Demokratische Union wählen, weil ihnen wichtig ist, dass eine Frau das Land regiert.
intensiver.forscher 14.09.2017
2.
Die Grünen betreiben seit Jahren eine vergleichsweise aktive Frauenpolitik, dennoch werden sie bei der kommenden Bundestagswahl wohl die kleinste der kleinen Parteien werden die im Bundestag vertreten sind. Möglicherweise scheitern sie sogar an der 5% Hürde. Die Union dagegen hat einen Frauenbonus. Sicher..., auch andere Themen bestimmen die Politik, aber gerade für Frauen sollte das Thema 'Lohngleichheit' eine wesentliche Rolle spielen. Offensichtlich ist das aber nicht der Fall. Fazit: Frauenpolitik zu betreiben wird offensichtlich nicht honoriert.
taglöhner 14.09.2017
3. Sind Sie sicher?
Zitat von Ontologix IIIch kenne ein paar eingefleischte ziemlich links stehende und nicht besonders religiöse FeministInnen, die die Christlich Demokratische Union wählen, weil ihnen wichtig ist, dass eine Frau das Land regiert.
Sie meinen, die würden sich andernfalls auch lieber von Schwesig, als von Schulz regieren lassen wollen?
barniolo 14.09.2017
4.
Ich glaube, die Männer sind auch keine ganz kleine Wählergruppe. Die kommen aber bei allen Parteien (außer vielleicht bei der FDP) praktisch überhaupt nicht vor und die Männer wählen diese trotzdem. Das ist aber nicht wirklich überraschend...
mtdanger 14.09.2017
5. Vielleicht...
... sind den meisten Frauen eben einfach harte Themen (Außenpolitik, Steuern, Zuwanderung etc.) wichtiger als Frauenpolitik und so'n Gedöns.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.