Bundeswehr: Fallschirmspringer verheddern sich im Baum

Ziel verfehlt: Harte Landung im Baum Fotos
DPA

Vom Winde verweht: Eine Gruppe von Fallschirmspringern der Bundeswehr hat sich bei einer Übung im Saarland in Baumwipfeln verfangen. Die zehn Männer hingen in rund 30 Metern Höhe fest - und mussten auf die Feuerwehr warten.

Saarlouis - Ziel verfehlt: Zehn Fallschirmjäger der Bundeswehr haben sich im Saarland in bis zu 30 Meter hohen Baumkronen verheddert. Sie waren während ihres Flugs von einer Böe erfasst worden. Einige der Soldaten mussten nach ihrer Landung von der Feuerwehr gerettet werden.

Die Soldaten waren nahe dem Flugplatz Saarlouis-Düren in 400 Meter Höhe aus ihrem Flieger gesprungen und in eine Baumgruppe geweht worden, wie ein Heeressprecher am Mittwoch in Saarlouis mitteilte. "Wenn eine Böe kommt, hat man kaum eine Möglichkeit, was dagegen zu tun." Bis auf Prellungen und Schürfwunden habe es aber keine größeren Verletzungen gegeben.

Der Unfall ereignete sich bei einer fünftägigen Sprungübung mit mehr als 1000 Teilnehmern.

ler/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ja ... und ?
gaiusbonus 15.05.2013
müssen die jetzt auch alle wegen PTBS in Behandlung, oder geht's noch so?
2. Warten die im Ernstfall auch auf die
Emmi 15.05.2013
Könnte sich bei einem Einsatz im Feindesland als fatal erweisen. Lernen die denn nicht, wie man sich aus so einer Lage befreit!?
3. toll bei den rundschirmen ...
oteka 15.05.2013
... mit denen kann man ja nicht vernünftig steuern oder gar lenken ... sowas darf man denen ja nicht zumuten. die sollen gefälligst gehorchen und nicht etwa hindernissen ausweichen. wäre ja noch schöner ... und moderne schirme, ach herrjeh, die kosten ja leider leider geld.
4. Solange...
lecker 15.05.2013
..es keine "Brötchen" gab, alles halb sooo wild.
5. nichts neues
pontifactus 15.05.2013
das gleiche ist bei meiner vereidigunssshow vor 25 jahren auch so passiert. mit diesen schirmen fällt man einfach nur runter. und das aus nur 400 metern.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Bundeswehr
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 16 Kommentare