Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Marode Bundeswehrtechnik: Kampfhubschrauber "Tiger" verlor Waffenträger

Kaum ein Marinehubschrauber ist einsatzbereit - und nun zeigte auch ein Kampfhubschrauber vom Typ "Tiger" Schwächen: Nach Information des SPIEGEL verlor die Bundeswehrmaschine während eines Flugs in der Oberpfalz ihren Waffenträger.

"Tiger"-Hubschrauber: Kampfgerät mit Schwächen Zur Großansicht
DPA

"Tiger"-Hubschrauber: Kampfgerät mit Schwächen

Hamburg - Die "Sea Lynx" zeigen Risse, die "Sea Kings" sind alterschwach. Doch die Bundeswehr hat nicht nur Probleme mit den Hubschraubern der Marine, die in den Achtzigerjahren eingeführt wurden, sondern nach Information des SPIEGEL auch mit dem modernsten Kampfhubschrauber des Heeres, dem "Tiger".

Einer dieser Helikopter hat während eines Flugs ein wichtiges Utensil verloren: seinen Waffenträger. Der Vorfall ereignete sich am 8. September auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr. Ursache soll ein technischer Fehler gewesen sein: Ein Waffenschloss soll sich automatisch geöffnet haben. An dem Waffenträger hingen Panzerabwehrraketen des Typs "Hot", allerdings ohne Gefechtsköpfe. Das Bundesverteidigungsministerium bestätigte den Vorfall auf Anfrage.

Erst Mitte Juni war der desolate Zustand der Marinehubschrauber bekannt geworden, damals entdeckten Techniker an einem "Sea Lynx" einen 20 Zentimeter langen Riss und mehrere abgerissene Nieten. Spätestens Ende Juli stufte die Bundeswehr die gesamte Flotte von 22 Helikoptern des Typs als nicht "flugklar" ein. Von den 21 "Sea King"-Maschinen sind derzeit nur drei flugfähig, und nur eine steht für Rettungseinsätze in Deutschland zur Verfügung.

Für die Bundeswehr ist die Ausrüstungsmisere fatal: Gegenüber dem SPIEGEL musste das Verteidigungsministerium zugeben, im Krisenfall die Versprechen an die Nato-Partner nicht einhalten zu können. Bei einem Krieg im Baltikum wäre die Armee überfordert.

Themen im neuen SPIEGEL
Was steht im neuen SPIEGEL? Das erfahren Sie im SPIEGEL-Brief - dem kostenlosen Newsletter der Redaktion.

abl

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: