CDU im Landtags-Wahlkampf Merz hilft seiner Partei nun doch

Im Rennen um den Vorsitz unterlag er und zog sich dann zurück. Nach SPIEGEL-Informationen wird Friedrich Merz die CDU im Wahlkampf nun doch unterstützen. Mit Parteichefin Kramp-Karrenbauer steht er in Kontakt.

Friedrich Merz
picture alliance/dpa

Friedrich Merz


Friedrich Merz wird seine wahlkämpfenden Parteifreunde in den kommenden Monaten nun doch unterstützen. "Ich werde nicht in die Wahlkämpfe gehen", hatte Merz noch im Januar zur Enttäuschung vieler Anhänger angekündigt, nachdem er bei der Wahl zum Parteivorsitz der CDU knapp gescheitert war. Nun bestätigte er einen Auftritt bei einer CDU-Veranstaltung in Thüringen, wo im Herbst ein neuer Landtag gewählt wird.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 11/2019
Schicksalsschläge, Niederlagen, Alltagsstress - von der Kunst, wieder aufzustehen

Am 18. Mai will er in Jena bei einer Europakonferenz der Landespartei auftreten. "Wir freuen uns auf ihn", sagte der Thüringer Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Mike Mohring, dem SPIEGEL.

Zudem wird mit ähnlichen Auftritten von Merz in Sachsen und Brandenburg gerechnet, wo im Herbst ebenfalls neue Landtage gewählt werden.

Auch das Verhältnis zur CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer scheint sich gebessert zu haben. Kramp-Karrenbauer und Merz sind in regelmäßigem Kontakt, sie telefonieren nach SPIEGEL-Informationen derzeit beinahe wöchentlich.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht und welche Geschichten Sie bei SPIEGEL+ finden, erfahren Sie auch in unserem kostenlosen Politik-Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von den politischen Köpfen der Redaktion.

flo/dk



insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sven2016 08.03.2019
1. Herr Merz (mit e) merkt, dass die
politische Halbwertszeit von Frau Kramp wesentlich kürzer als erwartet sein kann. Wo doch auch der rechte Seeheimer Kreis der SPD gegen die schießt, wittert der Mann wieder Morgenluft.
smokiebrandy 08.03.2019
2. ... die Frage ist allerdings ob Herr "Merz mit e " seinen Parteikollegen wirklich hilft?
... inzwischen ist er ja wieder bei seinem alten Arbeitgeber unter Vertrag...dem einzigen Verein, dem er wirklich bedingungslos dient...die Rolle des Finanzgiganten auf dem Wohnungsmarkt in Europa wurde eingehend beleuchtet und man muss daran zweifeln ob ein Herr Merz als Aushängeschild dieser Firma wirklich als Symphatieträger für eine CDU taugt...aber wen haben sie da schon noch als Alternative... ein Herr Spahn?
charlybird 08.03.2019
3. Das
Zitat von sven2016politische Halbwertszeit von Frau Kramp wesentlich kürzer als erwartet sein kann. Wo doch auch der rechte Seeheimer Kreis der SPD gegen die schießt, wittert der Mann wieder Morgenluft.
ist eine interessante Analyse über die ich bei der Überschrift auch nachgedacht habe, denn basische Bauchpolitik war nie ein CDU Geschäft. Selbst unter Kohl nicht. Die CDU punktet immer nur mit vermeintlicher Wirtschaft, den anderen Gott des Gemetzels :-), da wird die ruhmlose Tätigkeit des Friedrich Merz keine Schrammen bekommen, die meisten Christen machen beim eigenen Konto nämlich auch Augen und Ohren dicht.
DietrichHorstmann 08.03.2019
4. Da wissen wir endlich, woran wir mit der CDU sind :
Unterstützer des großen Geldes, das extrem Wenige sich angeeignet haben. Das garantiert nicht mehr automatisch Mehrheiten. Vor allem der Finanz-Marktliberalismus , dem Merz beruflich dient, hat die Grenzen sozialer Verträglichkeit überschritten hat.
claus7447 08.03.2019
5.
Zitat von sven2016politische Halbwertszeit von Frau Kramp wesentlich kürzer als erwartet sein kann. Wo doch auch der rechte Seeheimer Kreis der SPD gegen die schießt, wittert der Mann wieder Morgenluft.
Oh gut.... Ob für die CDU sehr fraglich. Aber jeder wählt seinen Metzger, oder Glücks Schmied.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.